spacer
aktuellesbildungsangebote
spacer
   
  Neuigkeiten

Termine

Speiseplan

Infos zum Jubiläum

Stellenangebote

Neues von der
Baustelle
 

Neues von der Baustelle

 

Ratsgymnasium, 31.07.2017

 

Sphäre S geht nach den Herbstferien in Nutzung

 

Nachdem während der Sommerferien weiterhin mit Hochdruck an der Fertigstellung von Sphäre S gearbeitet wurde, steht nun fest, dass die Nutzung des Gebäudes für den Schulbetrieb nach den Herbstferien beginnen wird.

Es stehen noch Restarbeiten in den Sporthallen, den NW-Räumen und im Außenbereich an. Nach deren Abschluss erfolgen die Lieferung und Montage des losen Mobiliars (Schränke, Tische, Stühle, Tafeln, Sofas etc.) sowie der Anschluss von Beamern und PCs. Während der Herbstferien werden dann die drei großen naturwissenschaftlichen Sammlungen aus dem bisherigen NW-Trakt in Sphäre S umgezogen.

 

 

Ratsgymnasium, 05.05.2017

 

Aktuelle Informationen zum Baufortschritt

 

Seit dem Schuljahr 2015/2016 finden der Unterricht der Jahrgänge QP1 und QP2 sowie der Sport- und Kunstunterricht einiger Jahrgänge in Trakt K statt. Trakt K ist der ehemalige Standort der Porsche-Realschule an der Kettelerstraße, zu Fuß 3 min vom Hauptstandort des Ratsgymnasiums entfernt.

Das Hauptgebäude ist aus statischen Gründen für die Nutzung gesperrt, alle Räume wurden aber in anderen Gebäudebereichen abgebildet.

 

Im kommenden Schuljahr 2017/2018 wird der neue Trakt Sphäre S mit neuen naturwissenschaftlichen Räumen, einer Sport- und einer Gymnastikhalle, dem Lernstudio sowie acht allgemeinen Unterrichtsräumen in Nutzung gehen. Das Foto rechts zeigt diesen Neubau.

Die NW-Räume ersetzen die Räume im alten NW-Trakt, der später ebenso wie das gesperrte und ungenutzte Hauptgebäude abgerissen werden wird. Damit vergrößert sich dann die Schulhoffläche.

Das alte Hauptgebäude wird durch ein neues ersetzt (s. Beteiligungsprozess unten) und neben allgemeinen Unterrichtsräumen neue Kunst- und Musikräume sowie eine große Mensa beinhalten. Während der Bauphase fehlen zu keinem Zeitpunkt Räume, da das Hauptgebäude auch zur Zeit nicht genutzt wird. Am 04.05. fand die Prämierung des Siegerentwurfs für das neue Hauptgebäude im Rathaus statt. Lesen Sie hier die Presseberichte der Wolfsburger Nachrichten und der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung.

Sobald das Hauptgebäude fertig gestellt ist, ziehen die Jahrgänge QP1 und QP2 wieder mit an den Hauptstandort. Bis dahin stehen die gut ausgestatteten Räume im 3 min Fußweg entfernten Trakt K zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf die Inbetriebnahme unserer neuen Sphäre S mit top ausgestatteten, modernen Unterrichts- und Fachräumen, naturwissenschaftlichen Sammlungen, Schülerlaboren, Aufenthaltsbereichen, Lernstudio, Sport- und Gymnastikhalle sowie einem Raum für Darstellendes Spiel, der direkt mit der Aula verbunden sein wird.

 

 

Ratsgymnasium, 16.03.2017

 

Der Beteiligungsprozess läuft

 

Am Mittwoch, den 15.03.2017 durften drei Klassen der Jahrgänge 7, 8 und 9 sowie der Schülerratsvorstand und die Mitglieder des Schulelternrats die Entwürfe für den Neubau des Hauptgebäudes im Rathaus besichtigen und kommentieren. Mit großem Engagement ließen unserer Schüler*innen und Elternvertreter*innen sich die Modelle und Plän zeigen und erklären. Im Rahmen einer Führung für Multiplikatoren durften am Abend auch Vertreter der umliegenden Organisationen sowie Frau Frank als ehemalige und Frau Voß als aktuelle Schulleiterin die Entwürfe sichten. Am Donnerstag, den 16.03.2017 findet ein gemeinsamer Ausstellungsbesuch durch das Kollegium statt. Am 17.03.2017 dürfen sich alle interessierten Bürger die Entwürfe sichten und sie kommentieren.

WAZ, 16.03.2017

 

 

Ratsgymnasium, 10.03.2017

 

Ankündigung: Öffentliche Beteiligung im Rahmen des Planungswettbewerbs für das Hauptgebäude

 

Während wir uns freuen, dass die Fertigstellung des Neubaus "Sphäre S" für MINT und Sport zum kommenden Schuljahr erfolgen soll, geht der Blick auch in die Zukunft: Nach der Sperrung des Hauptgebäudes im Juni 2014 wurde nach umfangreichen Untersuchungen der Neubau des Hauptgebäudes als sinnvollste Lösung benannt. Hierzu findet die öffentliche Beteiligung im Rahmen des Planungswettbewerbs in der kommenden Woche statt. Wir sind sehr gespannt auf die Entwürfe!

WAZ, 10.03.2017

WN, 10.03.2017

 

 

Ratsgymnasium, 21.02.2017

 

Planungswettbewerb zum Neubau des Hauptgebäudes des Ratsgymnasiums

 

Vom 15.-17.03.2017 findet die Beteiligung im Rahmen des Planungswettbewerbs für den Neubau des Hauptgebäudes unserer Schule statt. Im Rahmen der gebundenen Beteiligung der Schulgemeinschaft gibt es folgende Termine:

Am 15.03.2017 von 7.45 bis 15.00 Uhr: Jeweils eine Klasse der Jahrgänge 7, 8 und 9 sowie der Schülerratsvorstand besichtigen die Ausstellung. Von 17.00 bis 18.00 Uhr können die Mitglieder des Schulelternrats die Entwürfe sichten und kommentieren, die Einladung wurde über den SER versandt.

Am 16.03.2017 findet für das gesamte Kollegium eine durch das Büro Luchterhandt organisierte Sichtung der Entwürfe ab 13.30 Uhr statt. Der Unterricht endet daher an diesem Tag nach der 6. Stunde, es findet keine Ganztagsbetreuung statt (vgl. Elternbrief).

Am 17.03.2017 von 9.00 bis 19.00 Uhr sind alle interessierten Bürger im Rahmen der öffentlichen Beteiligung zum Besuch der Ausstellung eingeladen. Die Einladung zur öffentlichen Beteiligung veröffentlichen wir an dieser Stelle gern:

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 05.10.2016

 

Fertigstellung Rohbau "Sphäre S"

 

Gemäß Zeitplan konnte der Rohbau der Sphäre S Ende August fertiggestellt werden. Zur Zeit werden die Fenster eingesetzt. Wir freuen uns darauf, den Neubau mit Beginn des kommenden Schuljahres 2017/2018 in Nutzung zu nehmen!

WN, 5.10.16

 

 

Ratsgymnasium, 13.07.2016

 

Einbau der Treppenläufe

 

Im Juli 2016 wurden vier Treppenläufe im Rohbau der im Bau befindlichen "Sphäre S" installiert. Der Neubau ist voll im Zeitplan. Über die Montage der Treppen gibt es sogar einen youtube-Film der Stadt Wolfsburg:

Video Einbau der Treppenläufe am Ratsgymnasium Wolfsburg (youtube).

 

WAZ, 13.07.16

 

WN, 13.07.16

 

 

Ratsgymnasium, 25.03.2016

 

Der Baufortschritt für die Sphäre S "Sport und MINT" wird inzwischen von drei Webcams der Firma HTI überwacht (http://www.hti-greussen.de/index.php/webcam-reader/items/98.html).

 

Das neue Gebäude wird neben dem Unter- und Erdgeschoss drei Obergeschosse haben. Die Visualisierung liefert einen ersten Eindruck des neuen Eingangsbereichs aus Blickrichtung Rathausstraße:

 

Bild: bmp-baumanagement

 

Pressemitteilung der Stadt Wolfsburg zum aktuellen Baufortschritt am Ratsgymnasium:

 

 

Ratsgymnasium, 18.12.2015

 

Während aus dem gesperrten Hauptgebäude letzte Überbleibsel wie der Pirol (Foto oben links) nach und nach umziehen, geht es auf der Baustelle für Trakt S (Sporthallen und MINT) täglich voran.

Bei Flutlicht werden die Arbeiten am frühen Morgen begonnen und es sind täglich Fortschritte zu beobachten. Erfreulich ist, dass wir nach wie vor nicht unter Baulärm leiden, da nahezu alle Unterrichtsräume von der Baustelle abgewandt liegen.

Auch im Jahr 2016 werden 14-tägige Baubesprechungen stattfinden, in denen der Fortschritt des Bauvorhabens koordiniert und begleitet wird.

Nach einem Planungstreffen zur Einrichtung der unteren Etagen im September fanden im Oktober die Planungen für Elektro- und Medienausstattung statt. Auch die Fachgruppe Sport hat bereits die gewünschte Ausstattung der entstehenden Zweifeld- und der Gymnastikhalle geplant und an die Stadt Wolfsburg weitergeleitet.

Auch bei der Planung des Neubaus des Hauptgebäudes gibt es Fortschritte: Im Oktober und Dezember gab es Termine mit der Stadt Wolfsburg und dem für den Planungswettbewerb zuständigen Architekturbüro, um letzte Details abzustimmen.

 

Am vorübergehenden Auslagerungsstandort Trakt K fühlen die Jahrgänge 11 und 12 sich - auch Dank der Caféteria - sehr wohl. Inzwischen sind drei Touchscreens geliefert und funktionstüchtig, zudem wurden die Möbel für die Pausenhalle geliefert.

 

Text: Vo; Fotos: We

 

Ratsgymnasium, im März 2015

Offizieller Spatenstich am 18. Mai

Viel Arbeit im Hintergrund. Seit Januar gibt es im Zweiwochenrhythmus je eine Baubesprechung der Fachleute im Rathaus und je eine Bausbesprechung mit der Steuergruppe im Ratsgymnasium. Bis ins Kleinste wird geplant. Wie werden die Räume nummeriert? Wo kommen die Internetanschlüsse hin? Soll die automatische Raumverdunkelung für alle Fenster gleichzeitig laufen oder nach Seiten getrennt? Wollen wir in der Turnhalle eine Sprossenwand? Kann ein Teppichboden in die Bibliothek? Für jeden Raum gibt es zig Fragen und es gibt mehr als 30 Räume. Missverständnisse darf es nicht geben, denn sie würden im wahrsten Sinne des Wortes festgemauert werden.

In den Osterferien wird der Bauzaun errichtet und weitere Vorbereitungsarbeiten geleistet. Der offizielle Spatenstich durch den Oberbürgermeister wird am 18. Mai erfolgen. Wir am Ratsgymnasium freuen uns.

Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, im Januar 2015

Die ersten Bagger sind da. Endlich!

Im Dezember erhielten wir als Schule Kenntnis vom inzwischen eingereichten Bauantrag für den großen Baukörper parallel zum Rathaus A, der die Sporthallen und die neuen Naturwissenschaften beherbergen soll. Am Grundriss und Konzept für die einzelnen Etagen wurde nichts Wesentliches verändert. Das ist beruhigend, denn wir haben ja im Zuge der Baubeteiligung unsere Ideen eingebracht und möchten der Vision einer Schule als Lern- und Lebensort möglichst nahe kommen. Die Bausteuergruppe tagt nun wieder regelmäßig, um weitere gestalterische Wünsche umzusetzen.

Inzwischen sind die ersten Bagger da und bereiten das zu erwartende Baugeschehen vor. Beispielsweise müssen Funktionsbereiche der Aula während der Bauarbeiten erhalten bleiben. Somit müssen Leitungen umgelegt werden, die im Bereich der künftigen Baugrube liegen werden.

 

Ab März wird -wenn die Wetterlage es zulässt- die Baugrube ausgehoben. Juchuu!

 

Vor Baulärm haben wir übrigens keine Angst. Die Unterrichtsräume liegen weit weg. Es gibt keine Fenster in Richtung Baustelle, die dem Baulärm direkt ausgesetzt sind. Unser großes Hauptgebäude mit den vielen Fenstern ist ja frei von Unterricht.

Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, im September 2014

Ausweitung der Sperrung im Hauptgebäude

Die beiden oberen Etagen des Hauptgebäudes werden komplett aus der schulischen Nutzung genommen. Im Erdgeschoss verbleiben nur das Sekretariat und das Büro der stellvertretenden Schulleiterin. Erhalten bleiben im Souterrain das provisorische Lehrerzimmer und an anderer Stelle das Lernstudio und die Lernmittelausleihe.

Der Verlust an Räumen und Flächen ist groß. Wir organisieren um und schaffen Zwischen-lösungen für Schüler und Lehrer. Die Stadt Wolfsburg wird langfristig eine bauliche Lösung finden, entweder das Hauptgebäude sanieren oder abreißen und neu bauen. (Fr)

 

 

 

 

Ratsgymnasium, im Juli 2014

Endlich!

Der Ratsbeschluss ist da. Unser Baukonzept für die Sporthallen und neuen Naturwissenschaften wird trotz gestiegener Kosten nun doch umgesetzt.
Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, im Juni 2014

Das Hauptgebäude wird zur Baustelle

Damit hat nun keiner gerechnet. Das Hauptgebäude wird vorzeitig zur Baustelle. Probeuntersuchungen im Hauptgebäude zur Analyse der Bauweise und des Baumaterials deckten Risse in den Betondecken auf. Die eingeschränkte statische Sicherheit wurde durch Deckenstützen kompensiert. Lesen Sie mehr hier.
Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, im Februar 2014

Neuerlicher Baustopp

Die Probebohrungen erbrachten leider ein ernüchterndes Ergebnis. Die Verankerung des geplanten Komplexes aus Sporthalle und Naturwissenschaften führt zu erheblichen Mehrkosten. Wie es weiter geht, ist bis zu den Osterferien zunächst offen.
Lesen Sie mehr...

Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, im Januar 2014

Die Bauvorbereitungen schreiten voran

Probebohrungen draußen, Probebohrungen drinnen. Der Bauprozess nimmt an Fahrt auf. So hoffen wir auf den großen Beginn des neuen Komplexes aus Sporthalle und Naturwissenschaften im Frühjahr 2014. Als kleine Trösterchen nehmen wir weiterhin die Renovierungen im Altbestand der Klassenraumtrakte gerne an.

Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, im September 2013

Kleines Bauvorhaben in Trakt III/ Trakt B

Nach den Herbstferien ist es soweit. Im Trakt B (früher Trakt III) werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Das bedeutet, dass die obere Etage nach erfolgter Entkernung optisch, akustisch und medial den Standard von Trakt A erreichen wird. Die Räume im Erdgeschoss werden medial mit SMART-Boards aufgerüstet sein.

Text: Fr, 26.9.2013

 

Ratsgymnasium, im Mai 2013

Vorgezogene Renovierung im Trakt III

In den Sommerferien und auch in den Herbstferien wird die obere Etage des Traktes III grundlegend renoviert, d.h. Anpassung des Flures an die Optik der Sphäre 5/6.

Räume und Flur erhalten neue Fußböden und neue Türen. Die Akustikplatten werden zugunsten hochwertiger Platten ausgetauscht, Malerarbeiten im Gesamtbereich inklusive.

Interaktive Tafeln sind für die Räume 321-323 ebenfalls eingeplant.

Letzte Aktualisierung: Fr, 11.5.2013

 

 

Ratsgymnasium 28.2.2013

Totale Bauruhe bis zum Herbst

Nun ist es offiziell: Erst im Herbst 2013 geht es weiter mit dem Bauvorhaben "Neues Gebäude für die Sporthallen und Naturwissenschaften". Das bedeutet ungestörter Unterricht, aber leider auch Fertigstellung dieses riesigen Baukörpers erst zu Beginn des Schuljahres 2015/16.

Text: Fr

 

Ratsgymnasium 4.2.2013

Ein halbes Jahr ist vergangen.

Freier Blick bis zum Rathaus. Kein Lärm. Die Tiefbauarbeiten waren leise, haben allenfalls mal kalte Räume beschert. Aber auch das haben wir überstanden. Im Moment laufen Bohrungen auf dem Platz der ehemaligen Turnhallen. Was befindet sich in der Tiefe? Wo steht das Wasser?

In der Zwischenzeit haben auch diverse Absprachen stattgefunden. Das Architekturbüro und andere Fachplaner wechselten. Schade. Denn das kostet eindeutig Zeit und Wissen.

Warum das alles? EU-Recht, Ausschreibungen, VOF-Verfahren, andere glückliche Gewinner... That´s business.

Text, Foto: Fr

Ratsgymnasium 28.8.2012

Unsere Turnhallen sind nur noch Schutt und Staub

Nun ist es passiert. Heute fielen auch die letzten Wände der kleinen Turnhalle. Nach der zeitaufwändigen Entkernung der Gebäude wurden mittlerweile alle Wände eingerissen. Ein riesiger Haufen Schutt aus Blech und Mauerwerk ist alles, was von unseren beiden Hallen übrig geblieben ist, in denen Schülergenerationen zum Schwitzen gebracht worden sind und manch hitziger sportlicher Wettbewerb stattgefunden hat. Insofern schwingt auch Wehmut mit, wenn wir dem Abriss zu schauen.

Auf dem Schulhof stehen zahlreiche Container, die vom Bagger fertig für den Abtransport gefüllt werden. Natürlich wird alles säuberlich getrennt, um Bau- und Wertstoffe wieder einer Wiederverwendung zuzuführen.

Der Sportunterricht wird natürlich weiterhin erteilt werden. Ersatzorte stehen zur Verfügung. Und -die neue Turnhalle am Congresspark wächst, wie man beobachten kann. Sie soll bis Januar fertig gestellt sein und auch für unsere Schule vorübergehend als Ausweichhalle dienen, bis unser eigener Bau bezugsfertig ist.

Text: Fr