aktuelles
spacer

spacer

   
 


Neuigkeiten


Termine

Speiseplan

Infos zum Jubiläum


Stellenangebote

Neue Gebäudetrakte

 

 

 

 

 


Neuigkeiten aus unserem Schulalltag

 

 


Anmeldeverfahren für den 5. Jahrgang im Schuljahr 2023/2024

 

Alle Informationen zu den Anmeldeterminen, erforderlichen Unterlagen, Informationsveranstaltungen und unserem Schnupperunterricht, für welchen das Anmeldeverfahren bereits begonnen hat, finden Sie unter folgendem Link:

 

Anmeldeverfahren Klasse 5


 

AG-Angebote im 2. Halbjahr

 

Das aktuelle AG-Heft gibt es hier zum Download. Anmeldeschluss für die AG-Angebote ist Montag, der 06.02.2023, die meisten AGs beginnen in der Woche vom 13.02.2023.

 

01.02.2023/ Ya

 


 

Ratsgymnasium, 02.02.2023

 

Workshop-Tage des 8. Jahrgangs im Kunstmuseum - Winterwoche 2023


Kraftvolle Laute ertönen aus der Ausstellung „Blow Up! Vom Wachsen der Dinge“ im Kunstmuseum Wolfsburg. Das Video-Kunstwerk der Performerin Gary Hills mit dem Titel „Remembering Paralinguay“ beeindruckt die Schülerinnen und Schüler der 5 Klassen des 8. Jahrgangs besonders. Aus einem kleinen weißen Punkt auf einer großen schwarzen Leinwand wächst, Stück für Stück näher kommend, die Gestalt einer jungen Frau, die Laute von sich gibt, die, abseits von uns bekannten Sprachen, eine ursprünglich gewachsene Kommunikation vermitteln.
Im Anschluss an die Führung durch die Ausstellung mit weiteren spannenden Kunstwerken, gestalten die Schulklassen in kleinen Gruppen selbst kurze Filme in der Stopmotion-Technik, die sich mit dem Thema „Wachstum“ beschäftigen. Mithilfe von Legetrick-Verfahren entstehen mit Materialien wie Papier, Stoff, Federn, Wollfäden, Stift und Papier, spannende und lustige kurze filmische Auseinandersetzungen mit dem Ausstellungsthema.
Ein großer Dank gilt dem museumspadägogischen Team des Kunstmuseums und dem Förderverein „Verein der Freunde e.V.“ des Ratsgymnasiums, der die Workshop-Tage erneut großzügig gefördert hat!

Text/Bild: Go

 

 

Ratsgymnasium, 27.01.2023

 

Forum Artis XIX begeistert das Publikum

 

Nach 2020 konnte unser traditioneller Kulturabend Forum Artis endlich am Donnerstag, den 26. Januar wieder in Präsenz stattfinden.

Um 18.30 Uhr eröffnete Agatha Stark stellvertretend für den Kunst-Kurs eA der QP2 unter der Leitung von Herrn Pralle die vom Kurs kuratierte Vernissage des Fachbereichs Kunst mit Schülerarbeiten der Jahrgänge 5 bis QP2 im Aulafoyer. Um 19.00 Uhr eröffnete die Folk-AG unter der Leitung von Uli Scheja mit den Titeln "Celtic Dream", "Welcome To Wonderland", "John O'Connor", "Weiße Fahnen", "La danse des Fées" und "Riptide" das Bühnenprogramm, bevor Frau Yavuz alle Gäste in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula herzlich begrüßte. Die Theater-AG des 7. Jahrgangs präsentierte unter der Leitung von Frau Bajerke das Stück "Der Handschuh". Im Anschluss stellten Lena Wieczorek und Anna-Lena Gaudlitz aus dem QP2-Tanzkurs von Frau Jakob ihren Tanz zu "Lovely" vor. Die AG Darstellendes Spiel des 10. Jahrgangs (Leitung: Uli Stracke) zeigte "Karawane"-Variationen, bevor Lisa Shi (QP2) und Curley Puppe (EP) mit ihrem Duett "Mary Did You Know" den ersten Teil der Veranstaltung schlossen. Nach der Pause, in welcher die QP1 und QP2 für das leibliche Wohl sorgten, eröffnete der Chor unter der Leitung von Frau Schulz mit "Somewhere Only We Know", "Hallelujah" und "HailHoly Queen" den zweiten Teil des Bühnenprogramms. Der DSP-Kurs Jg. 11 stellte unter der Leitung von Inka Sander "Fifty Fifty - wie die Welt wird!" vor. Lisa Shi am Klavier und Lilith Rablbauer (QP1) an der Geige präsentierten anschließend das "Theme from Schindlers List". Der DSP-Kurs des 12. Jahrgangs von Ulrich Stracke zeigte einen Ausschnitt aus seinem Stück "Möge an diesem Tag...". Abschließend präsentierte das Brass Project unter der Leitung von Frau Schulz die Stücke "Viva la vida", "Shallow", "Call Me Maybe" und "Skyfall". Mit tosendem Applaus honorierte das Publikum einen großartigen, vielseitigen und beeindruckenden Abend. Wir bedanken uns für das Engagement aller Mitwirkenden sowie die Wertschätzung und Spenden der Gäste!

Save the date: Am 11.05.2023 führen die DSP-Kurse des 11. und 12. Jahrgangs ihre auszugsweise präsentierten Stücke in voller Länge in der Aula auf - der Eintritt ist frei.

Impressionen finden Sie hier.

 

Text: Ya; Plakat: Charlotte Jüttner, QP2

 

 

Ratsgymnasium, 27.12.2022

 

Jury hat entschieden: Ergebnis des Realisierungswettbewerbs für die Außenanlagen des Ratsgymnasiums

 

Die Stadt Wolfsburg hat im Sommer einen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb zur Planung der Außenanlagen unserer Schule ausgelobt. Eine Jury hat nun unter den zehn eingereichten Wettbewerbsbeiträgen den Entwurf der Arbeitsgemeinschaft sassGlaesser & Co. Landschaftsarchitektur GbR, Berlin zusammen mit KuBuS freiraumplanung GmbH & Co. KG, Berlin mit dem ersten Preis prämiert.

Bereits in die Ausschreibung wurden Eltern-, Schüler- und Lehrkräftevertretungen eingebunden, um die Wünsche und Bedürfnisse der Schulgemeinschaft berücksichtigen zu können. Beraten durch die beiden Schülervertreterinnen Ariana Fiebich Monroy und Emily Madleine Hildebrand aus dem 10. Jahrgang sowie die Schulleiterin Frau Yavuz entschied sich die Jury nun für die Grundidee, das Schulgelände in fünf differenzierten Bereichen mit unterschiedlichen Aufenthalts- und Bewegungsangeboten zu entwickeln. Neben einem zentralen Ankunftsort schlagen die Planer eine Mensa-Garten-Terrasse mit Bühne, ein Aktivband mit einem Multifunktions-Sportfeld, Lern- und Erholungsräume vor. Im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit konnte die prämierte Arbeit mit der Wiederverwendung vorhandener Materialien und dem Umgang mit Niederschlagswasser und Vegetation überzeugen.

In den kommenden Wochen wird die Stadt Wolfsburg die Wettbewerbsarbeiten öffentlich ausstellen. Die Außenanlagen sollen zukünftig alle neuen und alten Gebäudeteile optimal miteinander verbinden.

 

Text: Referat Kommunikation der Stadt Wolfsburg, Ya

Grafik: sassGlaesser & Co. Landschaftsarchitektur mit KuBuS freiraumplanung

 

 

Ratsgymnasium, 22.12.2022

 

Schöne Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2023!

 

Wir wünschen allen aktuellen und ehemaligen Mitgliedern der Schulgemeinschaft sowie unseren Kooperationspartnern erholsame und schöne Feiertage sowie einen guten Start in ein hoffentlich gesundes Jahr 2023! Herzlichen Dank für ein ereignisreiches Jahr 2022, in welchem wir viele Aktivitäten endlich wieder durchführen konnten, die zuvor pandemiebedingt ausgesetzt werden mussten.

 

In den Ferien ist in der Schule jeweils am Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr für sehr dringende Angelegenheiten jemand persönlich erreichbar.

Wiederbeginn des Unterrichts ist am Montag, den 09.01.2023 gemäß Stundenplan.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 21.12.2022

 

Spendenübergabe der Schülervertretung an die Wolfsburger Tafel

 

Trotz des glatten Wetters machte sich am Montag ein vollbeladenes Auto auf den Weg zur Wolfsburger Tafel. Mit Unterstützung der Schülern und Schülerinnen des Ratsgymnasiums und der Hilfe der Schülervertretung sind 59 liebevoll gepackte Päckchen mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln für die Senioren zusammen gekommen, die von der Wolfsburger Tafel unterstützt werden.

Die Schülervertreter hoffen damit eine kleine Freude zu Weihnachten gemacht zu haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht und in dieser Zeit anderen eine Freude gemacht haben!

 

Text, Foto: Enna Stegner

 

 

Ratsgymnasium, 14.12.2022

 

Nachruf für Karl-Heinz Leuthold

 

Oberstudienrat Karl-Heinz Leuthold unterrichtete von 1964 bis zu seiner Pensionierung am Ratsgymnasium die Fächer Englisch und Geschichte. Mit seiner zurückhaltenden Art bleibt er vielen Schülergenerationen des Ratsgymnasiums in Erinnerung. Stets pflichtbewusst und zuverlässig war er ein Vorbild für alle.

Als Schulgemeinschaft werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie.

 

Text: Ya, Ute Schneider und Carmen Tanke

 

 

Ratsgymnasium, 09.12.2022

 

Initiativen der Schülervertretung:

Spenden für den Weihnachtspäckchenkonvoi und zum Welt-Aids-Tag

 

Die Schüler:innen des Ratsgymnasiums lassen sich zu Weihnachten nicht nur gerne beschenken, sondern sie schenken auch gerne selbst bzw. spenden für einen guten Zweck. Bei der vorweihnachtlichen Sammlung von Päckchen für den Weihnachtspäckchenkonvoi kamen sehr viele Geschenke für Kinder in Osteuropa und der Ukraine zusammen.

Außerdem erbrachte die Spendenaktion zum Welt-Aids-Tag (01.12.) einen Betrag von 520 Euro. Die Schülervertretung bedankt sich bei allen Teilnehmenden und Spendern.

 

Text, Bild: Bk

 

 

Ratsgymnasium, 05.12.2022

 

Adventsfreitag 2022

 

Nach langer Corona-Pause konnte am Freitag, den 02.12.2022 endlich wieder der traditionelle Adventsfreitag am Ratsgymnasium stattfinden. Aus Gründen des Infektionsschutzes fand die Veranstaltung erstmals auf dem Schulhof statt im Gebäude statt. Mit Hilfe von Pavillons und Lichterketten wurde eine vorweihnachtliche Atmosphäre geschaffen, die zum Verweilen einlud.

Eröffnet wurde der Abend mit einem bunten Bühnenprogramm in der Aula. Zlata aus der Klasse 5a eröffnete mit einer Etude und einem Walzer am Klavier die Veranstaltung, bevor der Chor unter der Leitung von Frau Schulz zwei Lieder präsentierte. Die Theater-AG von Frau Sander rundete das gelungene Programm in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula ab.

Auf dem anschließenden Adventsbasar wurde sowohl für das leibliche Wohl gesorgt als auch ein großes Angebot an selbst gebastelten Weihnachtsgeschenken gemacht. Die Klassen- und Co-Klassenleitungen hatten mehrere Nachmittage im Vorfeld in der Schule verbracht, um dieses vielfältige Angebot aus Weihnachtsdekoration und -karten vorzubereiten. Wir bedanken uns herzlich beim Organisationsteam rund um Frau Kujawski, bei den beteiligten Klassen und ihren Klassenleitungen sowie allen unterstützenden Eltern, die dazu beigetragen haben, dass der Adventsfreitag ein wunderbares Gemeinschaftserlebnis wurde.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die WMG, indem die in Wolfsburg bereits etablierten Recup-Pfand-Becher für all diejenigen zur Verfügung standen, die keine eigenen Tassen/ Becher mitgebracht hatten. Auch hierfür danken wir herzlich!

 

Text: Ya, Bild: Sn

 

 

Ratsgymnasium, 21.11.2022

 

Theater hinter den Kulissen

 

Am Dienstag, dem 15.11.2022, konnte die Klasse 5c im Rahmen des Deutschunterrichts an der öffentlichen Probe des Kunstmärchens „Die Schneekönigin“ des dänischen Dichters Hans Christian Andersen im Scharoun-Theater Wolfsburg teilnehmen. Dabei führte Regisseur Jürgen Beck-Rebholz die SchülerInnen durch den Entstehungsprozess von Bühnenbildern und das schrittweise Einüben von Szenen an ausgewählten Beispielen inclusive einiger Gesangsproben. Am Ende der Probe konnten sich die SchülerInnen ihre Fragen zur Inszenierung beantworten lassen. Höhepunkt bildete im Anschluss die Autogrammstunde mit den Schauspielern sowie die Ausstellung der gemalten Bilder des Malwettbewerbs im Foyer des Theaters.

 

Foto: Hg Text: Kb

 

 

Ratsgymnasium, 21.11.2022

 

Politik hautnah erleben: Konfliktplanspiel am Ratsgymnasium


Über 50 Schülerinnen und Schüler der QP2-Kurse von Herrn Tim Babke und Herrn Kenan Sönmez nahmen am 18.11.2022 im Rahmen des Unterrichts im Fach Politik-Wirtschaft an einem Konfliktplanspiel in Kooperation mit den Jugendoffizieren der Bundeswehr teil. Den längsten Anreiseweg nach Wolfsburg hatte hierbei Kapitänleutnant Hauke Gärtner, der in Rostock stationiert ist. Zudem reiste spontan auch Niklas Eppert der Braunschweiger Zeitung an, um den Prozess zu verfolgen. In dem Planspiel wurde der Syrienkonflikt behandelt und eine Debatte im Sicherheitsrat simuliert. Die Schülerinnen und Schüler nahmen
dabei verschiedene Rollen ein und vertraten z.B. ein Land, den UN-Generalsekretär oder die Presse. Durch den interaktiven Charakter dieses Planspiels konnten die Schülerinnen und Schüler hautnah miterleben, welchen Herausforderungen sich die Politik auf internationaler Ebene zu stellen hat. Hierzu recherchierten sie die Standpunkte verschiedener Länder, präsentierten ihre Ergebnisse vor dem Plenum und diskutierten über die verschiedenen Ansichten, um abschließend eine Resolution zur Friedenslösung zu verabschieden.


Text: Sm, Fotos: Bb

 

 

Ratsgymnasium, 09.11.22

 

2. Runde der Mathematik-Olympiade am RGW

 

Am 09.11.22 haben 26 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13 an der 2. Runde der 62. Mathematik-Olympiade teilgenommen und ihre mathematischen Fähigkeiten bei der Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben unter Beweis gestellt. Mit dabei war natürlich auch wieder die amtierende Bundessiegerin der letztjährigen Mathematik-Olympiade in Jahrgang 9, Josephina Berg, die Ende November auch an der Auswahlrunde zur Internationalen Mathematik-Olympiade teilnehmen wird. In Konkurrenz zu den besten deutschen Jungmathematikerinnen und -mathematikern kämpft sie um eines der begehrten Tickets für die Internationale Mathematik-Olympiade. Diese wird 2023 in Chiba (Japan) stattfinden. Das Ratsgymnasium wünscht ihr für die Auswahlrunde viel Erfolg und drückt alle Daumen!

Um bei den dreistündigen (Klasse 5 und 6) bzw. vierstündigen (ab Klasse 7) Klausuren der 2. Runde eine Topleistung abrufen und auch bei schwierigen Aufgaben um die Ecke denken zu können, sind natürlich eine leckere Stärkung und eine Extraportion Motivation notwendig.

Auch in diesem Jahr bekamen die Schülerinnen und Schüler die leckere Stärkung von unserem Waffelteam zur Verfügung gestellt! In einer liebevoll gepackten und nachhaltigen Papier-Tüte gab es für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer neben Vitaminen und Getränken auch etwas Süßes für Zwischendurch. Eine gelungene Überraschung, die den Kindern sehr gefallen hat!

Übrigens ist unser "Waffelteam" wöchentlich immer donnerstags  aktiv und versorgt alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des Ratsgymnasiums mit ihren berühmten  warmen Waffeln. Dieses Waffelteam ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und ist immer für eine neue helfende Hand dankbar. Neueinsteiger sind also jederzeit willkommen.

Vielen Dank an das Waffelteam für diese nette Geste und die tolle Unterstützung unserer teilnehmenden Ratsgymnasiasten! Nun drücken wir diesen die Daumen für die Auswahl an der 3. Runde, die im Februar 2023 in Göttingen stattfinden wird.

 

Text, Foto: Ha

 

 

Ratsgymnasium, 03.11.2022

 

Wiedereröffnung der Schülerbibliothek nach Umzug und Corona-Schließung

 

Am Montag, den 07.11.22 öffnet unsere Schülerbibliothek an neuem Standort in Raum S27 (Trakt S, 1. OG) wieder ihre Türen für alle Leseratten. Kinder- und Jugendbücher, Comics, Zeitschriften und auch Fachbücher können vor Ort gelesen oder ausgeliehen werden. Gemütliche Sitzecken laden zum Verweilen und Schmökern ein. Die Öffnungszeiten können durch Anklicken des Bildes vergrößert werden. Wir freuen uns auf alle Lesebegeisterten!

Vielen Dank an Frau Dr. Morgner und Frau Körber für ihr Engagement bei der Vorbereitung der Wiedereröffnung und der Orgsanisation des Angebots!

 

Text, Bilder: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 03.11.2022

 

Klima-Aktionswoche am Ratsgymnasium: Preisübergabe für die erfolgreiche Teilnahme an der VCD Jugendkampagne »FahrRad!«

 

Bereits zum 15. Mal findet in der Woche nach den Herbstferien unsere jährliche Klima-Aktionswoche statt, in welcher im Unterricht der verschiedenen Schuljahrgänge unter dem diesjährigen Motto „Das Klima sucht Schutz“ Inhalte und Aktionen rund um den Umwelt- und Klimaschutz im Mittelpunkt stehen. Die KlimaWolke mit einer Übersicht und Informationen zu allen Aktivitäten gibt es sowohl auf der Itslearning-Startseite als auch hier zum Download: KlimaWolke 2022.

Anlässlich der Klima-Aktionswoche fand nun die Preisübergabe für die erfolgreiche Teilnahme am Projekt „FahrRad!“ des ökologischen Verkehrsclubs VCD statt. Jugendliche aus ganz Deutschland legen bei diesem Projekt für den Klimaschutz 1.3 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurück. Unter dem Motto „Mit Spaß und Bewegung etwas für den Klimaschutz tun“ nahmen unter anderem die letztjährige Klasse 5a (jetzt 6a) und eine Lehrkräftegruppe der Schule an dem Wettbewerb teil. Sie schwangen sich von März bis einschließlich  August auf ihren Alltagswegen auf das Rad und die Schülerinnen und Schüler verzichteten auf das Elterntaxi. „Die teilnehmenden Gruppen aus Wolfsburg radelten insgesamt 68381 Kilometer, das entspricht einer CO2-Einsparung von  9573 Kilogramm“, erklärt  Anne Wieneke.  Die Schülerinnen  und Schüler und eine engagierte Lehrkräftegruppe des Ratsgymnasiums gehörten - von den 214 Gruppen aus ganz Deutschland - zu den diesjährigen Preisträgern der Jugendkampagne FahrRad!.

Text: VCD/ Ya; Bild: Fer

 

 

Ratsgymnasium, 01.11.2022

 

Studienfahrt nach „Peschiera del Garda“

Wenn es jetzt Herbst wird, die Temperaturen sinken und die Sonne sich weniger sehen lässt, die Klausuren sich ballen und das Abitur bevorsteht, denken wir gerne an unsere Studienfahrt der beiden Leistungskurse Deutsch und Englisch (damals noch QP1) kurz vor den Sommerferien zurück:

Am 06. Juli um 21.50 Uhr ging es los. Eine Nachtfahrt mit nicht immer erholsamem Schlaf, aber der größten Vorfreude. Somit erreichten wir am folgenden Tag und einem kleinen Zwischenstopp in „Malcesine“ unser Ziel. Kurz ausgepackt, um dann den restlichen Tag italienische Luft zu schnuppern.

Kraft getankt und los ging es den ersten Tag in die italienische Modestadt Mailand. Ein wenig Sightseeing und dann Freizeit machten den Tag perfekt. Mit weiteren Tagesausflügen auf die Halbinsel „Sirmione“, nach „Verona“, in die Stadt von Romeo und Julia und dem letzten Tag in „Peschiera“ ging diese Kursfahrt viel zu schnell vorbei. Und so kamen wir am folgenden Dienstag frühmorgens wieder in Wolfsburg an. Fünf Tage Italien, gefühlt wie ein Einziger und mit vielen Erinnerungen, die wir in unser letztes Jahr am RGW mitnehmen.

Text u. Bilder: Talia Puppe

 

 

Ratsgymnasium, 14.10.2022

 

Plätze 1 bis 3 beim Fotowettbewerb "Aus Fremden werden Freunde" des Vereins Demokratie-Werkstatt

 

Das war eine große Überraschung bei der Preisverleihung in unserer Schule am Montag, den 10. Oktober: Unter 52 Teilnehmenden belegten fünf unserer Schülerinnen und Schüler mit ihren Wettbewerbsbeiträgen die Plätze 1 bis 3 beim Fotowettbewerb "Aus Fremden werden Freunde" des Vereins Demokratie-Werkstatt. Mariia Kozhan und Ekatharina Liamina erreichten mit ihrem Beitrag zu ihrer russisch-ukrainischen Freundschaft den dritten Platz, Julia und Falk Dowe belegten mit ihrem Foto, das verdeutlicht, dass aus Abneigung Begegnung entstehen kann, Platz 2. Claudia Amisadai Perez Navarros Beitrag "Mein fremder Freund" belegte den ersten Platz. Gutscheine, Digitalkameras und als Hauptpreis ein iPad wurden von Ole Dibbern, Stefan Schüttler, Dimitri Tukuser und Victoria Kolbe vom Verein Demokratie Werkstatt vor unserem Stolperkubus im S-Trakt, ebenfalls ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Verein, übergeben. Betreut wurden die Teilnehmenden des Ratsgymnasiums von Frau Karasu und Frau Groß. Wir gratulieren herzlich zu den tollen Ergebnissen! Lesen Sie hier den Bericht der WN vom 14.10.2022.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 13.10.2022

 

Kennenlernfahrten der neuen fünften Klassen nach Torfhaus

 

In der ersten ganzen Schulwoche nach den Sommerferien fanden die dreitägigen Kennenlernfahrten der neuen Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs statt. Jeweils zwei Klassen fuhren gemeinsam mit ihren Klassenleitungen in einem Bus in den Harz. Im Mittelpunkt standen – wie der Name schon sagt – das gegenseitige Kennenlernen und das Knüpfen erster Freundschaften. Neben freiem Spielen waren auch eine Rallye mit interessanten Quizfragen rund um die Umgebung von Torfhaus sowie das Basteln eines Geburtstagskalenders vorgesehen. Ein Höhepunkt bildete die Vorführung der Schülerinnen und Schüler am Abend (s. Foto), die von Sport, Witz und sogar „Harry Potter“ geprägt war. Auch die Patenschüler:innen aus Klasse 9 brachten sich tatkräftig ein: Vielen Dank an Nike, Lasse, Hannes, Milo, Inken, Joceline, Laura und Kinga! Insgesamt waren die Fahrten, besonders nach der längeren „klassenfahrtsfreien“ Zeit, ein gelungener Auftakt ins neue Schuljahr.

 

Text, Foto: Hs

 

 

Ratsgymnasium, 06.10.2022

 

Erneute Auszeichnung als Umweltschule in Europa/ Internationale Nachhaltigkeitsschule

 

Seit 2007 wurde das Ratsgymnasium regelmäßig alle zwei Jahre als Umweltschule in Europa ausgezeichnet. Ein wesentlicher Baustein ist hierbei die jährliche Klima-Aktionswoche. Der Projektzeitraum 2019-2021 wurde wegen der Corona-Pandemie bis 2022 verlängert, daher erfolgte erst am 5. Oktober 2022 die insgesamt achte Auszeichnung unserer Schule.
Neben der Klima-Aktionswoche im Handlungsfeld Klimawandel/ Energie/ Klimaschutz stand das Handlungsfeld Nachwachsende Rohstoffe/ Abfall und Recycling mit der Unterrichtseinheit "Design" im Fach Kunst Jg. 9 im Mittelpunkt, in welcher Projektideen für Designobjekte nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip (c2c) entwickelt werden. Da wir mit unserer Partnerschule in Südafrika ebenfalls ökologische Themen behandeln, wurden wir auch erneut als Internationale Nachhaltigkeisschule ausgezeichnet.
Die Auszeichnungsveranstaltung fand in diesem Jahr hybrid statt und wir durften uns unsere Auszeichnung „online“ abholen.

Nach der Auszeichnung ist vor der neuen Projektrunde: Noch in diesem Jahr beginnt der Projektzeitraum 2022-2024.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 19.09.2022

 

30 Jahre Abitur! - Abiturjahrgang 1992 besuchte das Ratsgymnasium

Am Samstag den 17.09.2022 traf sich der Abiturjahrgang 1992 des Ratsgymnasiums Wolfsburg anlässlich seines 30-jährigen Bestehens zu „s“einem Jahrgangstreffen in Wolfsburg. Nach 2002 und 2017 machten sich erneut mehr als 60 der einst 103 AbgängerInnen auf den Weg in die alte Heimat, um auf ehemalige Weggefährten zu treffen und in Erinnerungen zu schwelgen. Neben einer großen „Wolfsburg-Fraktion“ reiste der Rest der Teilnehmer aus allen Teilen der Republik an. Von Hamburg, Bremen, Hannover, über Landshut, Ulm und Bopfingen bis Berlin, Frankfurt und München war alles vertreten. Die erneut große Teilnehmerzahl setzt ein starkes Zeichen der Verbundenheit zum Ratsgymnasium und den Zusammenhalt des Jahrgangs. Nach dem Empfang am RGW durch die Schulleiterin Frau Yavuz bot sich den Besuchern vermutlich letztmalig die Gelegenheit, das alte Hauptgebäude von innen zu besuchen, bevor es einem Neubau weichen wird. Sehr interessant waren die Einblicke in den neuen Gebäudeteil, die seitens Frau Yavuz sehr informativ und mit viel Insiderwissen rübergebracht wurden. Nach der Führung ging es für alle mit einem Spaziergang durch die Fußgängerzone in den Tannenhof. Dort stand ein leckeres Barbeque an, bevor bis spät in die Nacht geredet, gelacht und sich an alte Zeiten erinnert wurde.

Foto: Ya; Text: S. Gothen, Ya

 

 

Ratsgymnasium, 29.08.2022

 

Auszeichnung als "Wolfsburger Schule für Vielfalt"

 

Björn Ferneschild vom VfL-Projekt "Wolfsburger Schule für Vielfalt" besuchte heute die Projektpräsentationen der Klassen 10a, 10b und 10c, welche sich seit vergangenem Schuljahr intensiv mit dem Thema "Vielfalt" auseinandergesetzt haben. Ziel aller Projekte war es, das Thema "Vielfalt" auch den anderen Mitgliedern der Schulgemeinschaft zugänglich zu machen. So produzierte die 10a ein Vielfaltsvideo, das auch für die jüngeren Jahrgänge geeignet ist. Die 10b entwickelte ein Vielfalts-Spiel, das in der Ganztagslounge zur Verfügung steht. Im Rahmen einer Pausenaktion vor den Sommerferien präsentierte die 10c verschiedene Vielfalts-Flaggen und Erklärungen zu diesen in der Pausenhalle.

Betreut wurde die Projektteilnahme von unseren Gleichstellungsbeauftragten Frau Uhlmann und Frau Klages, welche heute gemeinsam mit drei Schüler:innen pro Klasse das Schild für den Eingangsbereich der Schule entgegennahmen. Björn Ferneschild verriet, dass genau dieses Schild vor einigen Wochen im Rahmen eines Fototermins von Vize-Europameisterin Alexandra Popp gehalten wurde. Wir haben also alle Fingerabdrücke darauf belassen und werden das Schild in Ehren halten. Vielen Dank an alle Beteiligten für die tollen Projektergebnisse - wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und verstehen sie als Verpflichtung, uns als Schulgemeinschaft weiterhin für Vielfalt und gegen Diskriminierung einzusetzen!

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 26.08.2022

 

Einschulung der 5. Klassen

 

Nach dem traditionellen Einschulungsgottesdienst in der Christuskirche, der von der Folk-AG unter der Leitung von Uli Scheja musikalisch unterstützt wurde, durften wir heute in der Aula unsere neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler einschulen.

Das Brass Project eröffnete die Veranstaltung unter der Leitung von Frau Schulz, bevor Frau Yavuz alle Anwesenden im Namen der Schulgemeinschaft herzlich begrüßte. Nach einem Auftritt der Chor-AG stellten sich unsere Jahrgangsbetreuerin 5/6, Frau Kujawski, sowie unser Ganztagsteam mit Astrid Kumpe, unserer Schulsozialpädagogin Frauke Riebe und der FSJlerin Denise Arndt vor.

Die Klassenleitungen holten gemeinsam mit den Patenschülerinnen und Patenschülern im Anschluss die vier neuen 5. Klassen zum ersten Klassenfoto auf die Aulabühne, um sie anschließend mit in die Klassenräume im A-Trakt zu nehmen.

Wir danken allen Mitwirkenden beim Einschulungsgottesdienst und der Einschulungsfeier und wünschen unseren "Neuen" einen fröhlichen Start am Ratsgymnasium! Schön, dass ihr da seid! Sehen Sie hier Bilder der Einschulung.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 24.08.2022

 

Auszeichnung mit der Niedersächsischen Ehrenamtskarte

 

Unser diesjähriger Abiturient Jan Maarten Zimmermann erhielt heute von Frau Landmann und Herrn Stracke die Niedersächsische Ehrenamtskarte überreicht. Bereits seit vielen Jahren engagiert sich Jan Maarten ehrenamtlich und sehr zuverlässig in der Lernmittelausleihe der Schule, d. h. er unterstützt bei der Bücherrückgabe und ihrer Nachbereitung, der Vorbereitung der Bücherausgabe und der Ausgabe selbst. Die Niedersächsische Ehrenamtskarte ermöglich die Auszeichnung dieses herausragenden Engagements. Sie soll denen etwas zurückgegeben, die sich in besonderer Weise für den Nächsten einsetzen, unser Zusammenleben bereichern und die Solidarität in unserer Gesellschaft fördern.

Wir freuen uns, dass wir Jan Maarten diese Auszeichnung überreichen konnten, und danken ihm herzliche für die tolle Unterstützung!

 

Text, Foto: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 13.07.2022

 

Aulaveranstaltungen zum Schuljahresende

 

Am letzten Schultag vor den Sommerferien fanden die traditionellen Aulaveranstaltungen für die Jahrgänge 5-8 und 9-QP1 in der Aula statt. Neben stimmungsvollen Bildern aus der zurückliegenden Sommer-Projektwoche von Herrn Dr. Berg, Stop-Motion-Filmen aus dem Projekt von Herrn Dr. Westhäuser und dem Mitschnitt des Projekts "Klasse übersetzt" von Radio SAW, das im Unterricht von Herrn Babke durchgeführt wurde, fanden Ehrungen für erfolgreiche Teilnahmen an den Wettbewerben Känguru der Mathematik, Mathematikolympiade, Jugend forscht - Schüler experimentieren, Stadtradeln und FahrRad! sowie am Mathematischen Korrespondenzzirkel (Mathe plus) und vielfältigen Sportveranstaltungen bzw. -wettbewerben statt. Zudem wurde das Engagement von Maurice Palachowski für seine langjährige Tätigkeit im Schulsanitätsdienst ausgezeichnet. Abschließend standen jahrgangsweise die Schülerinnen und Schüler mit herausragenden Zeugnissen auf der Bühne und wurden für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich und wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft erholsame Sommerferien!

 

Text, Foto: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 09.07.2022

 

AkkuRacer-Team holt Platz 1 in der Gesamtwertung

 

Nach zwei Jahren Pause fanden in diesem Jahr endlich wieder die Wolfsburger Renntage auf dem Phaeno-Vorplatz statt. Das Ratsgymnasium trat mit dem selbst gebauten AkkuRacer gegen fünf weitere Teams in fünf Disziplinen an und erreichte in der Gesamtwertung zusammen mit dem Team HNG 2 Platz 1 - herzlichen Glückwunsch!

In der Disziplin Sprint fuhr das Team auf Platz 3, in den Disziplinen Parkours und Ausdauer auf Platz 2. Ebenfalls Platz 2 gab es in der Kategorie Technik & Design. Die Präsentation belohnte die Jury sogar mit Platz 1!

Während die Ergebnisse der Teildisziplinen und der Gesamtwertung ausgewertet wurden, fand das traditionelle VIP-Rennen statt, in dem in diesem Jahr Herr Stephan mit dem AkkuRacer souverän Runde um Runde meisterte.

Das Bild zeigt Erik Lindner, Remo Wißler, Lasse Nachbar, William Dilmann und Herrn Dr. Westhäuser, der die AG AkkuRacer betreut, mit dem Wanderpokal des Gesamtsiegers.

Vielen Dank an alle unterstützenden und anfeuernden Eltern und Verwandten!

Sehen Sie hier weitere Bilder des Tages sowie die Presseberichte von WAZ und WN.

 

Text, Foto: Ya

 

 

 

Ratsgymnasium, 04.07.2022

 

Erfolgreiche Abiturprüfungen am Ratsgymnasium

 

Am Freitag, den 1. Juli erhielten 70 Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schule Ihre Abiturzeugnisse sowie schulinterne Ehrenamts-, Europea-Studies- und MINT- sowie offizielle MINT-EC-Zertifikate. Mit einem Durchschnitt von 2,22 und 37,5% der Zeugnisse mit einer "1" vor dem Komma handelt es sich wieder einmal um einen erfolgreichen Jahrgang. Pauline Padberg und Sophie Jung erreichten sogar die Traumnote von 1,0. Im Rahmen der feierlichen Entlassungsfeier wurden auch Preise für das beste Deutsch-Abitur, erreichte Latina, die besten Physik- und Chemie-Prüfungen sowie langjähriges Engagement im sozialen Bereich (Schulsanitätsdienst, Schülervertretung) überreicht.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden des Abiturgottesdienstes und der Aulaveranstaltung und gratulieren den Abiturientinnen und Abiturienten herzlich zu ihren bestandenen Prüfungen!

Sehen Sie hier Bilder der Veranstaltung.

 

Text: Ya; Foto: Bg

 

 

Brüssel, 14.-18.06.2022

 

Lehrer-Abschlusstreffen Erasmus+ in Brüssel

 

Die betreuenden Lehrkräfte aller Partnerschulen aus Estland, Finnland, Schweden, Spanien und Deutschland trafen sich in Brüssel zu einer viertägigen Arbeitstagung. Die Freude war groß, langjährige Teampartner wiederzusehen und auch neue Teammitglieder (so aus Finnland) kennen zu lernen. Allerdings überwog der eher traurige Gedanke, dass die Schülerinnen und Schüler, die am Projekt ‚Time of my Life‘ teilgenommen und auch viel gearbeitet hatten, ihr Projekt nicht zu Ende führen konnten. Die Corona-Pandemie hatte auch dieses zu einem Stopp gebracht, eine Verlängerung des Projektzeitraumes war gewährt worden, eine weitere Verlängerung aber nicht.

Und dennoch arbeiten? Der Abschlussbericht wurde erstellt, Material gesichtet und zusammengestellt aus den beiden Schülertreffen in Wolfsburg im Dezember 2019 und in Västeras/Schweden im Februar 2020. Sehr erfreuliche Präsentationen – schade, dass das Projekt nicht beendet werden konnte.

Als coordinating country hatten wir deutschen Lehrkräfte (Fr. Oehring/Herr Schröder) auch ein Europa-Programm zusammengestellt. Nebst einer Besichtigung des Plenarsaals und einer Einführung in die Prozesse der Arbeit der EU konnten wir im ‚Parlamentarium‘ attraktive interaktive Stationen durchlaufen: für jeden Interessierten eine gelungene und topmoderne Inszenierung. Die EU-Abgeordnete der Region, Frau Lena Düpont, hatte sich die Zeit genommen, um einen Einblick in ihre Tätigkeit und die aktuellen Herausforderungen der EU zu geben. Gerne wird sie uns auch am RGW besuchen.

Noch mehr Arbeit? – Natürlich, denn wir wollen weitermachen, ein neues Projekt schaffen, um auch  nachfolgenden Schülerinnen und Schülern durch die gemeinsame Arbeit und Reisen in andere Länder die herausragende Rolle der EU fühlbar nahe zu bringen.

 

Text/Foto: Oe

 

 

Ratsgymnasium, 28.06.2022

 

Nachruf Marco Hausig

 

Als Marco Hausig im Jahr 2003 nach Wolfsburg kam, gefielen ihm nach eigener Aussage drei Dinge: die vielen Kaninchen in den Grünanlagen, dass er eine Wohnung in einem Hochhaus gefunden hatte und die netten Kolleg:innen und Schüler:innen am Ratsgymnasium.

Umgekehrt verhielt es sich genauso: Als Lehrer für Latein und Französisch, als Ansprechpartner für Schüler:innen und ihre Sorgen sowie als engagiert an der Gestaltung des Schullebens Mitwirkender war er hier äußerst willkommen und geschätzt. Er unterstützte und begleitete zusammen mit unserem damaligen Schulleiter Herrn Musick das Waffeleltern-Team, er organisierte in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt die Ausbildung von Schüler:innen zu Mediatoren und er gehörte zu den ersten, die die Lion´s Quest-Weiterbildung absolvierten. Obwohl sein Lebensmittelpunkt eigentlich in Berlin lag, lebte er die Woche über ganz in Wolfsburg. Nicht nur schulisch, sondern auch privat. Und so wurde er für viele nicht nur Kollege sondern auch Freund.

Aber das Leben ist ständig im Fluss, und so verabschiedete Marco Hausig sich nach einigen Jahren Richtung Hong Kong, um im Auslandsschuldienst neue Erfahrungen zu sammeln. Danach ging es leider nicht nach Wolfsburg zurück, sondern wieder nach Berlin. Angesichts der familiären Situation verständlich, aber trotzdem schade. Wir haben ihn vermisst.

Dieser Abschied liegt lange zurück. Doch Berlin ist nicht weit, und so hörte man immer wieder voneinander. Nun ist auch diese Zeit vorbei. Wir mussten erfahren, dass Marco Hausig am 15.6.22 gestorben ist. Trotz schwerer Erkrankung zu diesem Zeitpunkt völlig unerwartet, aber doch friedlich  und ohne Schmerzen. Er wurde nur 47 Jahre alt.

Wir sind betroffen und traurig! Aber auch dankbar für die Zeit, in der er in Wolfsburg Freund und Kollege war. Wir denken an seine Angehörigen und wünschen ihnen Kraft und Trost in dieser schweren Zeit.

P.s. Dass sein Nachruf mit Kaninchen und Hochhäusern beginnt, hätte Marco sicher gefallen. Denn wer ihn kannte, weiß: Humor und Selbstironie gehörten zu seinen schönsten Eigenschaften!

 

Text: Ba/ Mo, Foto: privat

 

 

Ratsgymnasium, 22.06.2022

 

Grüße von der Hastingsfahrt

 

Endlich wieder Klassenfahrt! Am frühen Sonntagmorgen brachen die 9c und 9d im Reisebus nach England auf. Der anstrengendste Moment auf der langen Fahrt: An der französisch-englischen Grenze mussten alle aussteigen, jeder sollte sein schweres Gepäck aus dem Bus nehmen und sich damit der doppelten Grenzkontrolle stellen. Nervig, aber muss wohl so sein! Nach einer anderthalbstündigen Fährüberfahrt mit Abendessen und weiteren Buskilometern konnten um 20:15 Uhr englischer Zeit endlich alle ihre Zimmer in der White Rock Mansion beziehen.

Der erste Tag wurde in Hastings verbracht. Bei einer Stadtführung gab es viel Wissenswertes über das frühere Schmugglerwesen und den Fischfang zu erfahren und vor allem jede Menge Stufen zu überwinden, denn Hastings hat viele enge und steile Gässchen. Für den Nachmittag war der Strand der perfekte Ort. Trotz niedriger Wassertemperaturen wagten sich erstaunlich viele Badewillige ins Meer. Den allgegenwärtigen Möwen ist es tatsächlich gelungen, schon zwei Personen aus unserer Gruppe einen Snack aus der Hand zu stehlen!

Einer der weiteren Programmpunkte: London.

 

Text, Bild: Gr

 

 

Ratsgymnasium, 22.06.2022

 

Musikfreizeit der FOLK-AG

 

Wie jedes Jahr hat die Folk-AG unserer Schule unter der Leitung von Herrn Scheja auch dieses Schuljahr drei Tage, vom 17. bis 19.06.2022, gemeinsam auf einer Musikfreizeit verbracht.

Mit allen Instrumenten im Auto und den Mitgliedern der AG im Zug wurde die Jugendbildungsstätte Wohldenberg angesteuert, die sich mit ihren zahlreichen Sälen und Zimmern gut zum Musizieren und Übernachten eignet.

Dort angekommen wurde den ganzen Tag musiziert, größtenteils gemeinsam, aber auch in kleineren Gruppen. Wie üblich zählen Folkloremusik, sogenannte “Traditionals“, aber auch moderne Popsongs der letzten Jahre zum festen Programm der Musiker/innen mit Flöten und Geigen, Gitarren, Ukulelen, Cello, E-Bass und Klavier. Die Abende dieser langen Tage bestimmte das Volleyballspiel, aber auch der gemeinsame Gesang zur Gitarre bis spät in die Nacht. Einen Höhepunkt bildete das nächtliche Besteigen des 32 Meter hohen Turmes, der zu den Überresten der Burg Wohldenberg gehört und von dessen Aussichtsplattform man die weite Umgebung und ein in der Ferne veranstaltetes Feuerwerk bestaunen konnte.

Nach diesen Tagen sind alle gut auf das Schuljahresabschlusskonzert der Folk-AG am Mittwoch, den 29.06.2022 um 19:30 Uhr in der Stephanuskirche in Detmerode vorbereitet.

Die AG trifft sich jeden Donnerstag in der 9. und 10. Stunde im Container auf dem Schulhof und freut sich jederzeit über neue Teilnehmer/innen.

 

Text, Collage: L. Rablbauer

 

 

Ratsgymnasium, 17.06.2022

 

Weiterer Erfolg bei der Mathematikolympiade: Maxim Degen holt Bronze in der Landesrunde

In Göttingen fand im Mai die Landesrunde der Mathematikolympiade statt. Durch seine bisherige erfolgreiche Teilnahme konnte sich Maxim Degen aus dem 6. Jahrgang für diese Landesrunde qualifizieren und schildert seine Eindrücke: „Die Klausur dauerte drei Stunden. In der Zeit mussten wir vier Aufgaben machen, die auch noch in Teilaufgaben unterteilt waren. Die Aufgaben waren schon schwer, aber nicht sehr schwer (wichtig: Bitte nicht falsch verstehen - sie waren knifflig, aber es gibt schwerere Aufgaben). […] Draußen auf dem Schulhof haben Leute für uns gegrillt. Nachdem ich mich satt gegessen hatte, habe ich noch ca. 20 Minuten Fußball auf dem Schulhof gespielt mit anderen Kindern.“

Nach einem kleinen Rahmenprogramm mit u. a. mathematischen Spielen, Verköstigung und einer kurzen Stadtführung fand die abschließende Siegerehrung statt, von der Maxim berichtet: „Zuerst applaudierten wir denjenigen, die das alles erst möglich gemacht haben [...] und dann wurden wir immer einzeln aufgerufen. Zuerst die Ehrenplätze, dann die dritten Plätzen, dann die zweiten Plätze und dann die ersten Plätze. Während der Siegerehrung habe ich durchgehend gezittert, bis ich aufgerufen wurde für den dritten Preis.“

Die gesamte Schulgemeinde gratuliert Maxim zum Erreichen des 3. Preises – herzlichen Glückwunsch, eine tolle Leistung!

 

Text: Maxim, Ws; Bild: www.mo-ni.de

 

 

Ratsgymnasium, 09.06.2022

 

Vorlesewettbewerb  Englisch am Ratsgymnasium: Eine geliebte Tradition lebt nach zwei Jahren Corona-Zwangspause wieder auf

 

Was verbindet eine Greg mit Harry Potter? Das Finale des Vorlesewettbewerbs Englisch des Ratsgymnasiums gab die Antwort:  Die Schülerinnen und Schüler präsentierten im Lernstudio des Neubaus  erfrischende englischsprachige Auszüge eigener Wahl und stellten sich unbekannten Texten. Das Rennen unter sich machten die Schülerinnen und Schüler des besonderen Englisch Angebots Englisch Fast Forward. Virtuos flüssig und sicher in Intonation und Variation beeindruckten sie  - wie auch die Schülerinnen und Schüler der anderen Kurse - die Jury, die in diesem Jahr durch Gilda Abbassi (9a), Juliane Topp (9c) und Raphael Grieger (9b) unterstützt wurde.

Harry could not remember Hermione ever neglecting to read when instructed to, or indeed resisting the temptation to open any book that came under her nose.

—J.K. Rowling, Harry Potter and the Order of the Phoenix

Die Siegerinnen der Jahrgangstufe 8, Johanna Jankowski (8EFF) und Laura Stumpf (8a), freuten sich ebenso wie die Siegerinnen der Jahrgangstufe 7, Ahaana Agrawal (7EFF)  und Julia Müller (7e), mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern über diesen gelungenen Tag.

Besonders nervös waren die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer der Jahrgangstufe 6, deren Siegerinnen Ikra Nur Cabuk (6EFF) und Ingrid Diane Goergescu (6d) sich mit ihren Mitstreiter:innen und Vertreter:innen über diese Herausforderung sehr freuten, und sich mit dem Lesen von Forest Gump einer besonderen Herausforderung stellten.

Das Ratsgymnasium dankt den Buchhandlungen Sopper, Stille und Thalia für die großzügigen Spenden von Buchgutscheinen, über die sich alle Sieger:innen und Teilnehmenden sehr freuten.

"That’s what Hermione does," said Ron, shrugging. "When in doubt, go to the library."—J.K. Rowling, Harry Potter and the Chamber of Secrets

  

Text: Kj/Oe

Foto: Oe

 

 

Ratsgymnasium, 23.05.2022

 

Klasse des Abiturjahrgangs von 1961 besucht nach 61 Jahren die Schule - Spende an den Förderverein

 

Sechs Ehemalige der damaligen Klasse 13 l des Abiturjahrgangs von 1961 besuchten am vergangenen Samstag das Ratsgymnasium. Zum 60-jährigen Abiturjubiläum 2021 konnte wegen Corona leider kein Besuch stattfinden, umso größer war die Freude, dass es in diesem Jahr mit einer Schulführung klappte. Karin Mahlstedt hatte Frau Yavuz im Rahmen des 75-jährigen Schuljubiläums 2017 bereits gefragt, ob der Jahrgang sich nach 60 Jahren mal wieder die Schule ansehen könne. Im alten Klassenraum D22, heute das Büro des Schulassistenten, wurden ebenso Erinnerungen wach wie in der Pausenhalle, auf dem Schulhof oder dem damaligen Kunst-Fachraum im alten Hauptgebäude. Nach einem Zwischenstopp in der Aula wurden die neuen Räume in Trakt S besichtigt.

Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Mittagessen in einem italienischen Restaurant, bei dem bereits Pläne für das nächste Treffen geschmiedet wurden.

Wir freuen uns über den Besuch, wünschen unseren Ehemaligen weiterhin gute Gesundheit und bedanken uns für die im Rahmen der Schulführung an Frau Yavuz übergebene Spende an den Verein der Freunde des Ratsgymnasiums e.V. in Höhe von 110,- Euro!

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 19.05.2022

 

Exzellente Leistung bei der Bundesrunde der Mathematikolympiade: 1. Preis und Goldmedaille

 

Als Newcomerin bei der Bundesrunde der Mathematikolympiade in Magdeburg hat Josephina Berg einen 1. Preis samt Goldmedaille für das Ratsgymnasium Wolfsburg errungen. Sie ist damit eine der besten Mathematikerinnen ihrer Altersklasse aus ganz Deutschland!

Wir verneigen uns vor dieser grandiosen Leistung und gratulieren ihr recht herzlich zu diesem tollen Erfolg. Auch bei der mittlerweile 4. Runde der Mathematikolympiade in diesem Schuljahr konnte sie die Aufgaben nicht nur souverän, sondern mit Bravour meistern, sodass sie insgesamt 5 von den 6 Aufgaben, die auf dem Niveau der Bundesrunde besonders schwer sind, vollkommen korrekt lösen konnte.

Wir wünschen Josephina auch weiterhin viel Spaß und Freude an der Mathematik sowie weitere Erfolge in den nächsten Schuljahren!

 

Text: Ha, Bild: privat

 

 

Ratsgymnasium, 16.05.2022

 

Abiturklasse von 1972 besichtigt das Ratsgymnasium

 

Am 13. Mai 1972 machten die damaligen Schülerinnen und Schüler der Klasse 13 mf ihren Abschluss am Ratsgymnasium. Statt einer offiziellen Abiturentlassungsfeier in der Aula fand auf Wunsch der Klasse damals eine Feier gemeinsam mit ihren Eltern im Lehrerzimmer der Schule statt. Am 13. Mai 2022, auf den Tag genau 50 Jahre später, trafen sich zehn Ehemalige der Klasse auf Initiative von Harald Hannemann im Ratsgymnasium mit Schulleiterin Jennifer Yavuz zu einer Schulführung. Vom alten Klassenraum, dem jetzigen Oberstufenbüro, ging es durch die wohlbekannte Pausenhalle in den neuen Trakt für die 5. und 6. Klassen, den damaligen Musikraum und die Aula bis hin zu den neuen Sporthallen und naturwissenschaftlichen Räumen in Trakt S. Es wurden Erinnerungen ausgetauscht und die jetzigen modernen Räume mit der Ausstattung vor 50 Jahren verglichen. Bankkauffrau, Apothekerin, Unternehmer, Lehrer, Pastor und Ingenieur – die Ehemaligen berichteten von ihren vielfältigen Berufsbildern und freuten sich sichtlich, noch einmal Schulluft zu schnuppern. Zum Abschluss wurde das Klassenfoto von 1972 auf der Treppe des Haupteingangs nachgestellt, bevor der Abend in der Goldenen Henne ausklang.

Wir danken für den Besuch, wünschen allen gute Gesundheit und hoffen auf ein Wiedersehen!

 

Text: Ya; Foto 1972 zur Verfügung gestellt von H. Hannemann; Foto 2022: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 12.05.2022

 

Berufs- und Studienorientierung in Kooperation mit der Stadt Wolfsburg

 

Am Donnerstag, 12.05.2022, fand im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung am Ratsgymnasium eine Informationsveranstaltung in Kooperation mit der Stadt Wolfsburg statt.

Hierbei gab Frau Wenderoth der Klasse 11b einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadt und stellte insbesondere die Vorteile eines dualen Studiums für zukünftige Abiturientinnen und Abiturienten vor. Als ausgebildete Stadtinspektorin berichtete Frau Wenderoth über ihren Werdegang und betonte dabei die Vielseitigkeit des Berufes. Dabei konnte Frau Wenderoth alle Fragen ausführlich beantworten und den Schülerinnen und Schülern in ihrer Berufsfindung weiterhelfen.

Die Klasse 11b bedankt sich herzlich für den informativen Vortrag!

 

Text: Laura-Maya Han und Finnja Pickerodt, Klasse 11b; Foto: Bb

 

 

Ratsgymnasium, 26.04.2022

 

Erfolgreiche Teilnahme am Plakatwettbewerb zum Thema „Frieden - WIR SIND ALLE EINS“  

 

Weltweit nehmen alljährlich etwa 350 000 Kinder aus 65 Ländern am Friedensplakatwettbewerb  des Lions Club teil. In diesem Jahr, in dem das Thema „Frieden“ eine ganz besondere Bedeutung bekommen hat,  haben sich 5 Klassen der Jahrgänge 5 und 6 des Ratsgymnasiums beteiligt. Jonas Kliemke aus der 6c hat dabei für sein außergewöhnlich gelungenes Plakat einen Sonderpreis in Höhe von 50 Euro erhalten. Sophia Prietzel und Judith Krein (ebenfalls aus der 6c) erhielten eine lobende Anerkennung der Jury für ihre besonders gelungenen Plakate und haben nur ganz knapp einen Preis verfehlt. Alle Teilnehmer:innen bekommen für ihr Engagement in Form ihrer kreativen Beiträge ein großes Plakat mit dem Gewinner-Motiv des Wettbewerbs.

 

Text/Fotos: Go

 

 

Ratsgymnasium, 25.04.2022

 

Spenden haben unsere Partnerschule in Südafrika erreicht

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7,

liebe Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer,

 

es freut mich sehr, euch mitteilen zu können, dass die Spenden und Aufmerksamkeiten, die ihr im vergangenen Dezember für die Schülerinnen und Schüler der Partnerschule in Südafrika gesammelt bzw. gebastelt habt, für sehr viel Freude vor Ort gesorgt haben.

Herr Cohrs hat sichergestellt, dass all eure Aufmerksamkeiten und Spenden auch bei unserer Partnerschule ankamen, und auch in diese investiert wurde. Leider hat die Reise coronabedingt erst Ende März stattfinden können, die Schülerinnen und Schüler haben sich aber immer noch sehr über eure Neujahrsgrüße und -Geschenke gefreut, und ihr werdet sicherlich eine Antwort erhalten. Eure Spenden wurden in die Verbesserung der Ausrüstung des Spielplatzes der Vorschüler eingesetzt. Aufgrund der Höhe der Spenden war es BYOH und Herrn Chors möglich, nicht nur eine Rutsche für die Vorschüler, sondern auch eine für die älteren Schülerinnen und Schüler zu erwerben und zu errichten. Den Bildern könnt ihr entnehmen, wie sehr sich die Schülerinnen und Schüler darüber gefreut haben, und mit welcher Begeisterung sie diese nutzen.

Bis Ende des Jahres steht hoffentlich eine bessere Internetverbindung zur Schule, sodass wir einen direkten Kontakt zur Schule, deren Lehrern und vor allem den Schülerinnen und Schülern haben können.

 

Danke, für euren Einsatz!

Yvonne Kujawski

 

 

Ratsgymnasium, 21.04.2022

 

Rückblick: Drei Tage Projekt „plenergy“ im 11. Jahrgang

 

In drei spannenden Projekttagen haben rund 80 Schülerinnen und Schüler aus dem elften Jahrgang mit ihren Ansätzen neuen Schwung in den Klimaschutz und die Energiewende ihrer Stadt gebracht. Im Planspiel plenergy berieten sie sich am in Fachausschüssen, stimmten ihre Beschlussvorlagen im großen Energiewende-Rat ab und planten die Realisierung ihrer Projektideen zu Klimaschutz und Energiewende. So lagen den Jugendlichen unter anderem der Ausbau der Fahrradinfrastruktur und Photovoltaikanlagen, Solartankstellen für E-Scooter oder auch die Schaffung eines Carsharing-Angebots im Stadtgebiet besonders am Herzen.

Insgesamt 32 Mitwirkende unterstützten die Jugendlichen, darunter ein Moderationsteam und ein Medienpädagoge, Expert:innen aus verschiedenen Fachrichtungen sowie Aktive von Initiativen vor Ort. Einen direkten Einblick ins Planspiel gab eine Dokumentationsgruppe von acht Schülerinnen und Schülern via Live-Blog: https://plenergy.de/wolfsburg22.

Oberbürgermeister Dennis Weilmann war schnell dafür zu gewinnen, aktiv im Planspiel mitzuwirken und den Energiewende-Rat an Tag zwei zu leiten. „Die Schülerinnen und Schülern haben beeindruckende Ideen entwickelt, über die wir uns im Energiewenderat in Wolfsburg austauschen konnten. Sie haben gezeigt, wie wichtig politische Teilhabe ist und dass es um ihre Zukunft geht. Ich freue mich sehr, dass plenergy am Ratsgymnasium Wolfsburg stattgefunden hat und würde mir dieses tolle Projekt auch für weitere Wolfsburger Schulen sehr wünschen“, so Weilmann. Er moderierte das große Gremium, trug die Beschlussvorlagen der Jugendlichen aus den Fachausschüssen vor, leitete deren intensiven Diskussionen und ließ über die Vorlagen abstimmen.

Der Oberbürgermeister gab noch vor Ort die Zusage, dass die Jugendlichen in einer der nächsten Ratssitzungen der Stadt ihre Anliegen auch persönlich der Politik vorstellen dürfen.

Am dritten Projekttag ging es schließlich um die Entwicklung und Präsentation von Projekten, die die Jugendlichen vor Ort selbst umsetzen können. Hierzu stellten die Schülerinnen und Schüler Ihre Ideen den eingeladenen örtlichen Initiativen vor; hierunter waren unter anderem der NABU, BUNDjugend, der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Fridays for future, der VFL Wolfsburg, aber auch Vertreter*innen aus Politik und Wissenschaft. In einem Speed-Dating hatten alle Beteiligten die Möglichkeit, direkt miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsam Pläne für die Umsetzung der Projektideen zu schmieden. So wurden fleißig Visitenkarten ausgetauscht und Einladungen der lokal Aktiven ausgesprochen. Zielsetzung sind die Entstehung neuer Kontakte und Verbindungen zu den tatkräftigen Akteurinnen und Akteuren, um die plenergy-Ideen Wolfsburgs mit Erfolg umzusetzen und die Jugendlichen zu politischer und gesellschaftlicher Teilhabe zu motivieren. Denn plenergy soll über die drei Projekttage hinauswirken.

Die Regionale Energieagentur e.V. hat plenergy in Wolfsburg umgesetzt. Projektträgerin ist die gemeinnützige Klimaschutzagentur Region Hannover, die im Januar 2019 mit plenergy an den Start gegangen ist. Das Projekt ist von der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums als „innovatives Klimaschutzprojekt mit bundesweiter Ausstrahlung“ gefördert.

 

Text: plenergy, Stadt Wolfsburg, Ratsgymnasium;

Fotos: Regionale Energieagentur e.V.

 

 

Ratsgymnasium, 20.04.2022

 

Laura Augustin, Valerija Sitner und Lotte Neumann bei Schülerwettbewerb DECHEMAX erfolgreich

 

Als Team nahmen die drei Schülerinnen Laura Augustin (11a), Valerija Sitner (11a) und Lotte Neumann (11c) am 22. Dechemax-Wettbewerb teil. Acht Wochen lang beantworteten sie verschiedene Fragen rund um das Thema Recycling und meisterten so erfolgreich die erste Runde, die jedes Jahr im Herbst beginnt. Dieses Jahr ging es vor allem darum, wissenschaftliche Ideen und Möglichkeiten kennenzulernen, durch die ein Leben mit guter Versorgung und gleichzeitig ohne Zerstörung der Umwelt erreicht werden kann. Der Dechemax-Wettbewerb ist eine Initiative der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. Ihr Ziel ist es, bei Jugendlichen Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik durch möglichst lebendige, aktuelle und praxisnahe Beispiele zu wecken. Deshalb besteht die zweite Runde des Wettbewerbs darin, Experimente zum Thema: „Rohstoff Wasser – Wir bauen ein Klärwerk“ durchzuführen und  diese zu protokollieren.

 

Text,Foto: Kr

 

 

Ratsgymnasium, 07.04.2022

 

Erfolgreiche Wiederzertifizierung als MINT-EC-Schule bis 2025

 

Alle vier Jahre müssen die Schulen des Excellence-Netzwerks MINT-EC ihre Wiederzertifizierung beantragen und in Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens ihre MINT-Aktivitäten dokumentieren und ausführlich darlegen. Unsere Schule gehört bereits seit 2001 als einzige Wolfsburger Schule zum Netzwerk MINT-EC. Im Rahmen des Feedbacks des Vereins mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e. V. wurden dem Ratsgymnasium Weiterentwicklungen u. a. im Bereich Informatik, ein sehr gutes MINT-Konzept, eine gute Ausstattung im Bereich Digitalisierung, die Nutzung verschiedenster Fortbildungsangebote, rege Wettbewerbsteilnahmen und diesbezügliche Erfolge attestiert, weshalb uns als aktiver und profilierter Schule des MINT-EC-Netzwerks zur erneuten Zertifizierung gratuliert wurde. Wir freuen uns sehr über das positive Feedback und über die Zugehörigkeit zum MINT-EC-Netzwerk!

Alle Informationen zu unserem MINT-Konzept gibt es hier: Angebote als MINT-EC-Schule.

 

Text: Ya; Bild: MINT-EC

 

 

Ratsgymnasium, 05.04.2022

 

Nachruf für Regine Drexler

 

Frau Drexler unterrichtete von 1979 bis 2007 am Ratsgymnasium.

Regine Drexler war mit Leib und Seele Lehrerin - und das in zweifacher Hinsicht.

Sie unterrichtete Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen 7 bis 13 und bildete junge Erwachsene im Fach Englisch für das Lehramt am Gymnasium aus. Dass sie beides mit großer fachlicher Kompetenz, Begeisterung, Ideenreichtum und Hingabe tat, können alle bestätigen, die bei ihr gelernt oder mit ihr zusammengearbeitet haben. Sie war anspruchsvoll den Lernenden gegenüber, stellte jedoch auch an sich selbst hohe Anforderungen, den Lernstoff klar gegliedert und für die jeweilige Altersstufe verständlich zu vermitteln. Ihre anglophile Begeisterung, der persönliche Bezug zu Land und Leuten, natürlich auch ihre perfekte Beherrschung der englischen Sprache und vor allem ihre Liebe zur englischsprachigen Literatur übertrugen sich vorbildhaft auf ihre Schüler. In guter Erinnerung werden vielen von uns die gelungenen Aufführungen des English Theatre bleiben, in denen oft die vom Ministerium verlangte Pflichtlektüre für das Zentralabitur anschaulich und mitreißend auf die Bühne gebracht wurde. Frau Drexler leitete dies Projekt engagiert über viele Jahre, verpflichtete dabei exzellente professionelle Theatertruppen aus England und propagierte die Vorstellungen an Schulen im ganzen Braunschweiger Land, so dass die Aula des Ratsgymnasiums stets gut gefüllt war.

Dass aus so mancher Beziehung zwischen Regine Drexler und ihren Schülern bzw. Referendaren eine spätere enge Freundschaft erwuchs, lag nicht zuletzt daran, dass sie bei aller notwendigen Korrektheit auch immer die individuelle Persönlichkeit ihres Gegenübers wahrnahm. So konnte sie aus Schwächen geduldig und gezielt heraushelfen, aber auch Stärken präzise erkennen und mit Anerkennung und Lob zur Weiterentwicklung animieren. Dahinter steckte eine Charaktereigenschaft Regine Drexlers, die man als Warmherzigkeit bezeichnen kann.

Es ist nicht zuletzt dieses Zusammenwirken von Intellekt und Emotionalität, was einen guten Pädagogen, aber auch eine geschätzte Kollegin ausmacht. Als solche wird sie allen, die sie gekannt haben, in lebendiger Erinnerung bleiben.

 

Text: Gabi Hase und Monika Donath

 

 

Ratsgymnasium, 30.03.2022

 

Schülerinnen der Klasse 9c nehmen an der MINT-Challenge "Mobilität der Zukunft - Autonomes Fahren" teil

Wenn nach der Schule der Bus nicht kommt, einfach per App ein selbstfahrendes Auto rufen, das einen nach Hause bringt? Klingt nach Zukunftsmusik, könnte aber irgendwann Wirklichkeit werden - zumindest, wenn es nach dem Willen von Catalina Kohlhaas, Anabel Zinz und Alicia Ruprecht aus der 9c geht. Die drei Schülerinnen hatten sich im Herbst im Rahmen der Bildungskampagne der Autostadt für die Challenge “Mobilität der Zukunft - Autonomes Fahren” angemeldet. Bei der Umsetzung ihrer Idee werden sie von Brenda Frey und Ingo Günther vom Bereich Bildung der Autostadt sowie von Sebastian Görner, Vertreter des IT-Beratungsunternehmens CGI, unterstützt.
Bis autonom fahrende Autos per App gerufen werden können, dauert es wohl noch eine Weile. Deshalb arbeiten die drei Neuntklässlerinnen zunächst an einem Modell, das den echten "Use Case" simulieren soll: Am 30.03. stellten die Schülerinnen bei einem Workshop drei elektrisch fahrende Roboterautos her, die vom Handy aus gesteuert werden können. Die entsprechende App für die Steuerung soll bei einem nächsten Treffen programmiert werden. Wenn alles gut läuft, wird das das Modell zur Ideen-Expo im Juli präsentiert.

 

Text, Foto: Gr

 

 

Ratsgymnasium, 22.03.2022

 

Ankündigung: Vom Planspiel zur Energiewende - plenergy in Wolfsburg

 

Vom 30. März bis 1. April 2022 findet am Ratsgymnasium das Projekt „plenergy – Vom Planspiel zur Energiewende“ im 11. Jahrgang statt. Auf Initiative von unserer Kollegin Stephanie Körber organisiert die Regionale Energieagentur e.V. plenergy in Kooperation mit der Stadt Wolfsburg und unserer Schule. Es geht um politische Teilhabe, Klimaschutz und die lokale Energiewende.

An drei spannenden Projekttagen entwickeln unsere Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs Ideen für die Energiewende vor Ort, sie sprechen mit Expertinnen sowie Experten und tauschen sich mit politisch Aktiven und Initiativen vor Ort aus. Im Zentrum steht ein großer Energiewende-Rat der Jugendlichen. Darin stellen sie ihre Ideen vor und stimmen darüber ab. Oberbürgermeister Dennis Weilmann übernimmt die Leitung des jungen Rats. Fünf Jugendliche dokumentieren plenergy in einem eigenen Blog: www.plenergy.de/wolfsburg22. Schaut mal rein!

plenergy ist ein Projekt der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover, gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums. Die Regionale Energieagentur e.V. setzt es als Kooperationspartnerin in Wolfsburg um. Mehr zum Projekt: www.plenergy.de.

 

Text: plenergy, Ya; Bild: plenergy

 

 

Ratsgymnasium, 22.03.2022

 

Schülerinnen erfolgreich beim Wettbewerb "Jugend gestaltet"

Bei dem niedersächsischen Kunstwettbewerb "Jugend gestaltet" konnten sich Almuth Hirschmann (11d) und Michelle Kampa (QP1 Kunst-Kooperationkurs eA/ THG) erfolgreich beteiligen. Sie stellen ihre Kunstwerke "Das Plastik schlägt zurück" (Almuth Hirschmann) und "Vielfalt" (Michelle Kampa) in einer Gruppenausstellung aus, die einen Querschnitt durch verschiedenen Techniken und Themenbereiche bietet. Von Malerei, Fotografie, Skulptur bis zu Medien- und Objektkunst sind verschiedene künstlerische Beteiligungen aus ganz Niedersachsen vertreten.
Wir gratulieren den beiden zu diesem Erfolg und empfehlen einen Besuch der Ausstellung, die bis zum 17.04.2022 in der Galerie KUBUS in Hannover zu sehen ist: Städtische Galerie KUBUS, Theodor-Lessing-Platz 2, 30159 Hannover.

Der vollständige Ausstellungskatalog ist zum kostenfreien Download unter https://jugendgestaltet.de verfügbar.

 

Text: Pr; Kunstwerke: Almuth Hirschmann (links), Michelle Kampa (rechts)

 

 

Ratsgymnasium, 17.03.2022

 

Herausragende Leistungen bei der Landesrunde der Mathematikolympiade: Einzug in die Bundesrunde

 

Normalerweise lautet das Motto einer Olympiade: „Dabei sein ist alles!“. Für Josephina Berg, aus der Klasse 9d des Ratsgymnasiums, hieß es einmal mehr: „Dabei sein ist schön, aber mit Edelmetall nach Hause zu kommen noch viel besser!“ und dies zum mittlerweile 5. Mal in Folge. Nach zweimal Bronze und zweimal Silber in den vergangenen Jahren erreichte Josephina in diesem Jahr wieder eine Silbermedaille, jedoch eine Silbermedaille, die goldig glänzte. Aufgrund ihrer Leistungen darf Josephina, zum ersten Mal in ihrer erfolgreichen Laufbahn, an der Bundesrunde der Mathematikolympiade vom 15. bis 18.05.2022 in Magdeburg teilnehmen. Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle aber auch, dass Josephinas Erfolge der Lohn für viel harte Arbeit sind. So nimmt sie z. B. regelmäßig an Mathematikseminaren teil und das sogar teilweise in den Ferien.

Wir wünschen Josephina viel Spaß und Freude bei dieser neuen Erfahrung sowie natürlich auch weiterhin viel Erfolg bei der Bundesrunde!

 

Text, Bild: Ha

 

 

Eva Klamperzki und Vera Koprucki (10c) beim diesjährigen Wettbewerb von "Jugend präsentiert" für das Länderfinale qualifiziert

 

Auch dieses Jahr nahmen zwei Schülerinnen des Ratsgymnasiums Wolfsburg am bundesweiten Wettbewerb „Jugend präsentiert“ teil. Aus der 10c haben Eva Klampeczki und Vera Koprucki eine Präsentation vorbereitet, ihr Video online eingereicht und es damit geschafft, sich für die nächste Runde, das Länderfinale, zu qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch! Mit ihrer Präsentation zur Frage: "Was bewirkt Schokolade in unserem Gehirn? Macht sie wirklich glücklich?" bewiesen sie ihr Präsentationskönnen. Aufgrund der Corona-Pandemie finden auch die Länderfinale digital statt.

Dabei müssen Vera und Eva erneut ein Video ihrer Präsentation einreichen, das ebenfalls von einer Jury bewertet wird. Die Herausforderung beim Länderfinale ist, das eigene Präsentationsthema in sechs Minuten mit ausschließlich digitalen Medien zu präsentieren. Diese dürfen sich über den Einzug ins Bundesfinale freuen. Im Rahmen der Länderfinale nehmen alle Teilnehmenden zudem an Präsentationstrainings teil. Rhetorik-Expertinnen und -Experten des Seminars für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen bereiten die Schülerinnen und Schüler nicht nur auf das Präsentieren im Wettbewerb vor, sondern fördern allgemein die Präsentationskompetenz der Jugendlichen.

In der ersten Runde des Präsentationswettbewerbs 2021/22 haben über 6000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen und sich damit für die Länderfinale beworben. Dabei wurden 528 Präsentationsvideos eingereicht. In den Länderfinalen starten insgesamt 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, gegen die sich unsere beiden Schülerinnen durchsetzen müssen.

Text, Foto: Kr

 

 

Ratsgymnasium, 07.03.2022

 

Die Schulgemeinschaft des Ratsgymnasiums setzt ein Zeichen für den Frieden und spendet € 1950,- für die "Aktion Deutschland hilft"

 

Aufgrund der aktuellen Kriegsereignisse in Europa setzte die Schulgemeinschaft des Ratsgymnasiums auf Initiative der Schülervertretung am Freitag, den 4. März ein Zeichen für den Frieden. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft waren aufgerufen, weiße Origami-Kraniche und -Tauben mit Hilfe von zur Verfügung gestellten Anleitungen zu basteln: Weiße Tauben gelten als Zeichen für Frieden und Glück, Kraniche stehen als modernes Friedenssymbol gegen atomare Gewalt. Die Mitglieder der Schülervertretung präsentierten die gebastelten Vögel als großes Peace-Zeichen und zusammen mit der Europafahne arrangiert stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft vor dem Schulgebäude. Für uns als Europaschule in Niedersachsen, Botschafterschule des Europäischen Parlaments und Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage hat gemäß Bildungsauftrag der Gedanke der Völkerverständigung, insbesondere die Idee einer gemeinsamen Zukunft der europäischen Völker, einen besonders hohen Stellenwert im Schulleben. Neben dem Zeichen für den Frieden fand am 7. März eine Spendenaktion zur Unterstützung der „Aktion Deutschland hilft“,  einem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, das Geflüchtete aus der Ukraine materiell unterstützt, statt. Wir konnten 1950,- Euro spenden - vielen Dank für jede einzelne Spende!

Vielen Dank an die Schülervertretung für die Planung und Durchführung dieser wichtigen Aktion!

Video zur Friedensaktion (Link)

 

Text: Ya, Foto und Video: Enna Stegner (9a)

 

 

Ratsgymnasium, 28.02.2022

 

Rosa-Lee Hoppe holt den Regionalsieg im Fachgebiet Chemie beim Wettbewerb "Jugend forscht - Schüler experimentieren"

 

Wir gratulieren Rosa-Lee (8a), die bereits seit der 5. Klasse jedes Jahr an der Arbeitsgemeinschaft und am Wettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ teilnimmt! In diesem Jahr führte sie ihr Projekt "Farbig backen - aber vegetarisch" aus dem Jahr 2021 fort und stellte der Jury des Regionalwettbewerbs Braunschweig am vergangenen Wochenende in einer Online-Präsentation „Vegetarische Kunstmaterialien selbstgemacht“ vor. Rosa-Lee malt und zeichnet sehr gerne, weil es ihr gefällt, kreativ zu sein und schöne Endergebnisse in der Hand zu halten. Sie ist aber auch Vegetarierin und deshalb ist ihr aufgefallen, dass oft und besonders in roten Farben und Stiften der Stoff Karmin enthalten ist, der aus Tieren gewonnen wird. Aus diesem Grund wollte sie in ihrem Projekt herausfinden, ob man z. B. mithilfe von Obst und Gemüse vegetarische Farben bzw. Stifte herstellen kann.

Ihr Ergebnis: Farben mit Anthocyanen aus Erdbeeren, Betanin aus Roter Bete, Carotin aus Karotten, Lycopin aus Tomaten, Chlorophyll aus Spirulina-Algen und Curcumin aus Kurkuma konnten aufgrund der Farbintensität, der nicht sehr langen Trockenzeit, Mischbarkeit und Kompatibilität mit Aquarellfarben überzeugen. Mit Hilfe von veganem Beerenwachs stellte Rosa-Lee Wachsstifte mit den Pflanzenextrakten her. Der Jury präsentierte sie auch Bilder, die sie mit ihren selbst hergestellte Stiften gemalt hatte. In ihrer Laudatio lobte die Jury Rosa-Lees sehr eigenständige und kreative Bearbeitung des Themas, die sehr ansprechende Gestaltung der Präsentation, ihren fokussierten,  souveränen Vortrag  sowie die nachvollziehbare und systematische Vorgehensweise. Der erste Platz im Fachgebiet Chemie bedeutet, dass Rosa-Lee die Region Braunschweig auf dem Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ Ende April in Einbeck vertreten darf. Viel Erfolg!

Rosa-Lee sagt zu ihrem Erfolg: "Ich konnte in meinem Projekt schöne Bilder erschaffen und dabei noch experimentieren; zwei Dinge die mir sehr, sehr viel Spaß machen. Der Wettbewerb, auch wenn er dieses Jahr wieder digital stattfinden musste, war sehr schön. Als ich erfahren habe, dass ich den ersten Preis erreicht habe, konnte ich es erstmal nicht glauben und habe mich dann sehr gefreut."

 

Text: Ya, Bild: Rosa-Lee Hoppe

 

 

Ratsgymnasium, 25.02.2022

 

"Schule ohne Rassismus": Theaterensemble Radiks präsentiert in der Aula "Wir waren mal Freunde"

 

Kein Platz für Ausgrenzung und Rassismus! Dies ist unserer Schule sehr wichtig und daher organisierte die Schülervertretung auch in diesem Jahr eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Am 25. Februar war das Theaterensemble "Radiks" am Ratsgymnasium zu Gast und brachte den siebten und achten Klassen mit dem Stück "Wir waren mal Freunde"  näher, welcher Irrweg die Fremdenfeindlichkeit ist und welchen hohen Wert die Freundschaft hat.

Thematisiert wurde in unvoreingenommener und jugendgerechter Weise die Bedeutung von Respekt, sozialen Werten und Achtung füreinander insbesondere im Schulalltag. Das Stück warf einen Blick auf Fremdenfeindlichkeit und Rassismus als Ergebnis von Vorurteilen, persönlichen Erfahrungen und Ängsten. Zudem wurden Lebensentwürfe junger Menschen im Spiegel unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft beleuchtet.

"Radiks" sehen ihre gewaltpräventiven Stücke und das gemeinsame Gespräch im Anschluss auch als Bausteine zur Aufforderung an alle Zuschauer, sich selbst und andere besser verstehen zu wollen, um im Sinne eines achtungsvolleren Umgangs miteinander letztlich auch gemeinsam an Lösungen von Konflikten Interesse zu zeigen und dann gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.

Wir bedanken uns herzlich für die Organisation bei der Schülervertretung sowie beim Ensemble für die Möglichkeit, die Aufführungen trotz Corona an unserer Schule um- und damit wieder einmal ein wichtiges Zeichen gegen Rassimus zu setzen.


Text Bk/ Ya, Foto Marie und Emily (8b)

 

 

Ratsgymnasium, 21.02.2022

 

Forum Artis: Video des Brass Projects

 

Nicht nur den Fachbereich Kunst traf natürlich die coronabedingt erforderliche Absage unserer jährlichen Kultusveranstaltung Forum Artis Ende Januar - auch die musikalischen Beiträge konnten nicht präsentiert werden.

Das BrassProject lud daher per Video zur Präsentation von "Lost" ein.

 

Text: Ya, Bild: Sz

 

 

Ratsgymnasium, 11.02.2022

 

Ratsgymnasium für Vielfalt

 

In diesem Schuljahr nimmt das Ratsgymnasium erstmals am VfL-Projekt „Wolfsburger Schulen für Vielfalt“ teil. Bereits im November setzten sich die Schüler:innen des 9. Jahrgangs in den von Björn Ferneschild und seinem Team angeleiteten Workshops mit dem vielschichtigen und relevanten Thema „Vielfalt“ auseinander. Dabei nahm jede Klasse einen anderen Aspekt in den Fokus: Die 9a konzentrierte sich mit dem Workshop „Vorurteile überqueeren“ auf die LGBTQ+ Community, die 9b befasste sich mit digitaler Zivilcourage unter dem passenden Titel „Konter im Netz!“, die 9c schaute gegen Diskriminierung genauer hin und die 9d widmeten sich dem wichtigen Thema „Stärkung der Vielfalt“. In der Winterprojektwoche am Ende des Halbjahres startete das Projekt in die zweite Phase, indem die neunten Klassen Konzepte für die Umsetzung kreativer Produkte zum Thema „Vielfalt“ erarbeiteten. Diese sollen zum Ende des Schuljahres der Schulgemeinschaft mit dem Ziel unterbreitet werden, „Vielfalt“ sichtbar zu machen und über die Vielschichtigkeit zu informieren. So darf sich die Schulgemeinschaft auf ein Vielfalt-Erklärvideo der 9a, ein „Spiel der Vielfalt“ der 9b, eine Regenbogenpausenveranstaltung mit Schokoladenverkauf der 9c und einen Vielfaltspodcast der 9d freuen.

 

Text, Bild: Kg

 

 

Ratsgymnasium, 07.02.2022

 

Offenes Ganztagsangebot im 2. Halbjahr 2021/2022

 

Auch im 2. Halbjahr bieten wir wieder ein umfangreiches Ganztagsangebot an. Neben der pädagogischen Betreuung im Ganztagsbereich stehen auch wieder über 20 AG-Angebote zur Auswahl. Die Anmeldung für das offene Ganztagsangebot und die AGs erfolgt bis Mittwoch, den 09.02.2022 per Formular (letzte Seite des AG-Hefts) über den Briefkasten vor A10 in der Sphäre 5/6.

Das AG-Heft steht hier zum Download zur Verfügung.

 

Text: Ya; Bild: Ku

 

 

Ratsgymnasium, 04.02.2022

 

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

 

Im Nachgang zur gestrigen Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe am Ratsgymnasium stellen wir hier die Präsentation zur Veranstaltung zum Download zur Verfügung.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 03.02.2022

 

Das „MoneyCoaster“-Projekt am Ratsgymnasium

 

Am 15. und 16. Dezember 2021 nahmen die vier Klassen des achten Jahrgangs am Pilotprojekt „MoneyCoaster“ teil – ein Angebot zur finanziellen Bildung an Schulen in Kooperation mit der Volksbank BraWo sowie Union Investment.

In jeweils einer Doppelstunde wurde den Schülerinnen und Schülern von Mitarbeitern der Volksbank mithilfe einer Präsentation sowie Arbeitsblättern eindrucksvoll Wissen zu den Themen „Verschuldung“ und „Sparen“ vermittelt. Mit einer eigens dafür konzipierten App konnten die Schülerinnen und Schüler abschließend ihr Wissen zum Umgang mit Finanzen überprüfen und den sogenannten „MoneyCoaster-Führerschein“ erwerben.

Als Dank für die tolle Mitarbeit bekamen alle achten Klassen jetzt einen Zuschuss von je 200€ zum Auffüllen der eigenen Klassenkasse, worüber sich die Schülerinnen und Schüler sichtlich freuten. Das Ratsgymnasium Wolfsburg bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit mit der Volksbank BraWo in diesem Pilotprojekt!

 

Text und Foto: Bb

 

 

Ratsgymnasium, 02.02.2022

 

Workshoptage des 8. Jahrganges im Kunstmuseum - Winterwoche 2022

 

Das „Bild des Menschen“ stand im Mittelpunkt der diesjährigen Workshop-Tage für die vier Klassen des 8. Jahrgangs im Kunstmuseum Wolfsburg. In der aktuellen Ausstellung beeindruckten vor allem die audio-visuelle Installation “Sub Rosa“ des Künstlers Sylvain Couzinet-Jacques und die teilweise inszenierten und teilweise spontanen Fotografien von Ute Behrend, Antanas Sutkus, Anna Malagrida und Clemens Kalischer die Schülerinnen und Schüler.

Ein großer Dank gilt dem museumspadägogischen Team des Kunstmuseums und dem Förderverein „Verein der Freunde e.V.“ des Ratsgymnasiums, der die Workshoptage erneut großzügig gefördert hat!

 

Text/Bild: Go

 

 

Ratsgymnasium, 29.01.22

 

AG DynaMINT erfolgreich beim Wettbewerb First Lego League: 1. Platz im Bereich Grundwerte, 2. Platz in der Gesamtwertung

 

Am 29.1.2022 fand der diesjährige Regionalwettbewerb der First Lego League für die Regionen Braunschweig und Hamburg statt. Insgesamt nahmen 18 Teams teil, darunter auch das DynaMINT Team des Ratsgymnasiums.

Nach einer intensiven Vorbereitung in den letzten Wochen, in denen das Team sowohl in den Ferien als auch jeden Nachmittag der letzten zwei Wochen am Forschungsauftrag, Design und Programmieren gearbeitet hat, konnte es am Samstag seine Ergebnisse präsentieren.

Corona bedingt fand der Wettbewerb dieses Jahr digital statt. Auf Grund der sehr guten medialen Ausstattung, welche hervorragend funktionierte (vielen Dank an Herrn Rasper) konnten das gesamte Team sich vom RGW aus zuschalten.

In den einzelen Jury- und Schiedsrichtersitzungen mussten alle Teammitgleider noch einmal zeigen, was in den letzten Monaten erarbeitet wurde. So wurde noch einmal das Forschungsprojekt vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein Tunnelsystem, in welchem Roboter Pakete transportieren. Hierfür gab es einen dritten Platz, ebenso wie für das Robot-Design. Im Robotgame wurde ein hervorragender zweiter Platz errreicht. Besonders gelobt wurde aber der Umgang der Teammitglieder untereinander, die klare Aufgabenverteilung und die Konfliktbewältigung. Dafür erhielt das Team den ersten Platz! Da das Team DynaMINT in allen Bereichen immer unter den Top 3 war, wurde ein zweiter Platz in der Gesamtwertung erreicht.

Dieses überaus hervorragende Ergebnis zeigt, dass die SchülerInnen des Ratsgymnasiums trotz der hinderlichen Coronabedingungen nie die Motivation verloren haben und immer einen Weg gefunden haben an dem gemeinsamen Ziel zu arbeiten.

 

Text, Bilder: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 28.01.2022

 

Forum Artis 2022 digital

 

Aufgrund der aktuellen Pandemielage kann auch in diesem Jahr unsere traditionelle Kulturveranstaltung Forum Artis leider nicht in Präsenz in der Aula vor großem Publikum stattfinden. Auch die zugehörige Vernissage des Fachbereichs Kunst kann leider nicht wie geplant umgesetzt werden.

Wie schon 2021 gibt es aber "digitalen Ersatz". Der Fachbereich Kunst hat die Vernissage in einem Film digitalisiert, der hier bis 09.03.22 zum Download bereit stand.

Wir bedanken uns bei allen Künstlerinnen und Künstlern!

 

Text: Ya, Bild: De

 

 

Ratsgymnasium, 25.01.2022

 

Schulwettbewerb "Jugend debattiert"

 

In der vergangenen Woche stellten sich Schüler*innen der 8. und 9.  Klassen dem Schulwettbewerb "Jugend debattiert". Aus Gründen des  Infektionsschutzes fand dieser in veränderter Form nur jahrgangsintern statt. Während die Achtklässler*innen am Dienstag Pro- und Contra-Argumente für bzw. gegen ein Verbot von Süßigkeiten im Kassenbereich von Supermärkten finden und überzeugend vertreten mussten, lautete die Debattenfrage für Jahrgang 9 am Mittwoch "Sollen Influencer verpflichtet werden, auf Bildbearbeitung und Filtereinsatz ausdrücklich hinzuweisen?". Die Debatten der Jüngeren, die das Format "Jugend

debattiert" erst in diesem Schuljahr kennen gelernt haben, überraschten durch eine hohe Sachkenntnis der Teilnehmenden. Christian aus der 8c und Veronika aus der 8a erreichten mit knappem Vorsprung vor Remo (8a) und Blen (8d) die ersten beiden Plätze. Bei den Debatten des neunten Jahrgangs konnte sich Catalina (9c) deutlich vor ihrer Klassenkameradin  Juliane platzieren, die aufgrund ihrer besonderen Leistung beim  Kriterium "Gesprächsfähigkeit" den zweiten Platz erreichte - äußerst  knapp vor Josephina (9d) und Bjarne (9b), die die dreiköpfige Lehrerinnen-Jury aus Frau Bajerke, Frau Reinecke und Frau Greulich mit

derselben Punktzahl bewertet hatte.

 

Auch wenn es in diesem Jahr keinen Wettbewerb auf regionaler Ebene geben wird: Mit so vielen engagierten Debattant*innen kann unsere Schule dem im nächsten Jahr hoffentlich wieder stattfindenden Regionalwettbewerb optimistisch entgegensehen.

 

Text: Gr; Foto: Bj

 

 

Ratsgymnasium, 13.01.2022

 

Luftrettung hautnah - Exkursion des Seminarfachs zu „Christoph 30“ nach Wolfenbüttel

 

Am 17.12.2021 unternahmen Herr Tim Babke und die Teilnehmer des Seminarfachs „Luftfahrt: gestern – heute – morgen “ eine letzte Exkursion als Abschluss der vergangenen drei Semester zum Klinikum Wolfenbüttel, wo der gelbe Rettungshubschrauber „Christoph 30“ stationiert ist. Der „Christoph 30“ ist einer von 88 Rettungshubschraubern in ganz Deutschland und ist in der Region von Südheide bis Harz und von Hannover bis Magdeburg im Einsatz.

Unser Besuch begann um 14 Uhr vor dem Hangar am Hubschrauber zusammen mit dem Piloten und dem Notarzt. Der Pilot gab uns eine detaillierte Einführung in die Funktionsweise des EC-135 und einen Überblick über die Historie des Hubschraubers. Wir stellten fest, dass im Hubschrauber für den Patienten und die Crew weniger Platz vorhanden ist, als vorher angenommen.

Um 14:13 Uhr passierte dann genau das, wovor uns Pilot und Notarzt schon gewarnt hatten – ein Einsatz. Der Pilot verabschiedete uns mit dem Satz: „So, wir haben jetzt einen Einsatz, bis gleich!“ Während der Pilot und der Notarzt den Hubschrauber starteten, kam der HEMS TC (Notfallsanitäter mit zusätzlicher Ausbildung für den Hubschrauber) herbeigeeilt. Sofort hob der „gelbe Engel“ ab und flog zum Einsatzort.

40 Minuten später informierten uns Pilot und Notarzt, dass der Einsatz in die Braunschweiger Innenstadt zum Schlossvorplatz führte, um notärztliche Maßnahmen durchzuführen. Dadurch wurden auch die Einsatzzwecke des „Christoph 30“ deutlich: Primär soll der Notarzt schnell zur Einsatzstelle gebracht werden. Zudem können Patienten schnell transportiert werden, jedoch ist der Transport im Rettungswagen laut Notarzt für den Patienten teilweise schonender. Der Notarzt berichtete zudem, dass in letzter Zeit auch Covid-Patienten mithilfe des Hubschraubers verlegt wurden.

Auf Nachfrage unsererseits berichtete der Notarzt von seinem Werdegang und von den nötigen Zusatzqualifikationen, welche für den Einsatz mit dem „Christoph 30“ benötigt werden – insgesamt dauert es mindestens 10 Jahre, bis man als Notarzt in der Luftrettung tätig werden kann.

Wir blicken auf einen sehr spannenden und informativen Ausflug und Abschluss unserer gemeinsamen Zeit im Seminarfach zurück. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Babke und vor allem beim Team des „Christoph 30“ in Wolfenbüttel für die Ermöglichung dieser Exkursion!

 

Text: Nicolas Stock 13Tn, Bilder: Herr Babke

 

 

Ratsgymnasium, 22.12.2021

 

Verabschiedung und Weihnachtsferien

 

Mit dem Ende des Kalenderjahres kommt auch das Dienstende unserer Sek II-Sekretärin Frau Menninger. Förderverein, Personalrat und Schulleitung verabschiedeten Frau Menninger heute mit dem herzlichen Dank der Schulgemeinschaft und den besten Wünschen für die Zukunft. Nicht nur im Bereich der Sek II-Angelegenheiten (Abitur, Krankmeldungen, Kurshefte etc.) war auf Frau Menninger immer Verlass, sondern auch bei der Haushaltsführung inkl. der Unterstützung des Fördervereins, der Vorlage und Dokumentation von Klassenarbeiten und Klausuren sowie bestimmten Personalangelegenheiten. Wir freuen uns darauf, Frau Menniner im Rahmen von Schulveranstaltungen wiederzusehen! Vorerst wird Frau Menninger von Frau Hazzar vertreten.

 

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft erholsame Ferien, schöne Feiertage und ein gesundes Jahr 2022!

 

In den Weihnachtsferien ist die Schule jeweils am Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr telefonisch erreichbar und nach rechtzeitiger Voranmeldung auch geöffnet. Sie erreichen uns auch eingeschränkt per E-Mail.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 20.12.2021

 

"Weihnachten für Südafrika" - Spendenübergabe für unsere Partnerschule

 

Seit Januar 2018 ist das Ratsgymnasium Partnerschule der Reichenau Mission School in Kwa Sani, Südafrika. Uwe Cohrs, der als ehemaliger Ratsgymnasiast mit der Organisation „Be Your Own Hero e. V.“ die Schule zu Beginn des kommenden Jahres besuchen wird, nahm am Freitag, den 17.12. von den Klassensprecher:innen der 5.-7. Klassen die gespendeten und gebastelten „Neujahrsfreuden“ in Empfang und wird sie persönlich an die Schüler:innen unserer Partnerschule übergeben.

Die Aktion "Weihnachten für Südafrika" ersetzt coronabedingt unseren traditionellen Adventsfreitag für die 5.-7. Klassen, in dessen Rahmen immer für einen wohltätigen Zweck gespendet wird.

In den schweren Coronazeiten war die südafrikanische Schule leider, wie unsere auch, geschlossen, und viele der Kinder haben daher keine Bildung und keine Schulmahlzeit erhalten, die oftmals die einzige ausgewogene Mahlzeit des Tages ist. Gebastelte Neujahrsfreuden und eine kleine Spende pro Schüler:in z.B. für ein Weihnachtsessen, Stifte und andere Schreibmaterialien werden als "Neujahrsfreuden" hoffentlich unterstützen und erfreuen können. In der Vergangenheit wurden aus den Spenden unserer Schule z. B. eine Tafel, Whiteboards, Kreide, Lupen und verschiedene Stifte angeschafft. Nachdem in der Vergangenheit vor allem Videobotschaften ausgetauscht wurden, weil die Internetanbindung in der südafrikanischen Schule für einen direkten Austausch nicht stabil genug ist, hoffen wir für 2022, dass eine Videokonferenz möglich sein wird.

 

Text: Ya, Bild: Sn

 

 

Ratsgymnasium, 13.12.2021

 

Nachruf

 

Mit Bedauern müssen wir Abschied nehmen von unserem ehemaligen Kollegen

Waldemar Jurk, StD i. R. 

Ehemalige und alle, die sich an ihn und sein Wirken an der Schule erinnern, können jetzt noch einmal in Gedanken eine Würdigung wahrnehmen.

Der Beruf Studiendirektor war das Rückgrat seines Lebens. Diese Identifikation zeigte sich vor allem neben der Berufspflicht in der Kür. Sport und Skifreizeiten bedeutetem ihm viel. Denn gerade in diesem Bereich werden Gemeinschaftssinn, Verantwortung und Fairness besonders gefördert.

Ein besonderes Anliegen war es ihm auch, den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe mit dem Praktikum den ersten Schritt in die Berufswelt zu ermöglichen, erweitert durch die Begleitung und erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „promotion school“ der Wolfsburg AG.

Waldemar Jurk blickte stets über die lokale Perspektive hinaus, was sich in dem europäischen Schüleraustausch mit Västeras/Schweden und dem europäisch angelegten Austauschprojekt „Götterfunken“ an verantwortlicher Stelle eindrucksvoll zeigte.

Darüber hinaus war es Waldemar Jurk eine Herzensangelegenheit, die Pensionärsgruppe unseres Gymnasiums zusammen zu halten und den ehemaligen Kolleginnen und Kollegen ein stets interessantes und unterhaltsames Bildungsprogramm zu organisieren.

Er war ein Gewinn für uns alle – Schulleitung, Schulgemeinschaft, Kollegium und Schülerschaft.

Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie.

 

Das Kollegium des Ratsgymnasiums

 

Text: Dr. Bittermann, OStR i. R., Foto: Sti

 

 

Ratsgymnasium, 06.12.2021

 

Vorlesewettbewerb im 6. Jahrgang

Nachdem die 6. Klassen im Deutschunterricht ihre vorlesestärksten Schüler:innen ausgewählt hatten, kamen die Klassensieger:innen Lene Kadach (6a), Maxim Degen (6b), Judith Krein (6c) und Jonas Priboth (6d) mit ihren jeweiligen Vertreter:innen am 01.12.21 zum gemütlichen Schulentscheidim DSP-Fachraum zusammen. Die Jury, bestehend aus drei Kolleginnen, war gespannt auf die Vorleser:innen. Für die nervösen Klassensieger:innen galt es, die Jury in zwei Vorleserunden zu überzeugen:  In der ersten Runde las zunächst jeder aus einem selbst gewählten Roman einen geübten Ausschnitt sehr lebendig und gelungen vor. In der zweiten Runde las jeder einen Textausschnitt aus fremden Weihnachtsgeschichten vor.
In diesem Jahr war es aufgrund der sehr starken Leser:innen nicht so einfach, Teil der Jury zu sein. Doch nach einer längeren Beratungsrunde fiel die Entscheidung der Jury: Maxim Degen (6b) darf das Ratsgymnasium beim Stadtentscheid vertreten. Er las in der ersten Runde souverän aus David Edmonds „Undercover Robot - Mein erstes Jahr als Mensch“ vor und es gelang ihm auch in der zweiten Runde, den fremden Text besonders ausdrucksstark vorzutragen. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Freude im Januar/Februar beim Stadtentscheid!

Wir sind uns sicher, dass uns auch in den kommenden Jahren die Schüler:innen die Entscheidung für den ersten Platz schwer machen werden.

 

Text, Bilder: Ks

 

 

Ratsgymnasium, 29.11.2021

 

Die Juniorbotschafter-AG präsentiert ihre Frage des Monats Dezember

 

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,
wir, die Schülerinnen und Schüler der EU-Juniorbotschafter-AG, möchten Euch gerne
aktuelle europäische Themen sowie den Ablauf demokratischer Prozesse näherbringen. Aus diesem Grund werden wir Euch künftig monatlich eine Frage zu einem aktuellen Thema europäischer Politik stellen.

Diese könnt Ihr auf der ItsLearning-Startseite (nicht in der App!), dem DSB-Plan und der Homepage finden. Zu dieser könnt Ihr recherchieren, Euch eine Meinung bilden und am Ende als gesamte Schüler*innenschaft abstimmen. Die Abstimmungsurne findet ihr im D-Trakt. Die Ergebnisse werden wir dann baldmöglichst veröffentlichen.

Falls Ihr interessante Ideen habt oder es irgendwelche Probleme geben sollte (die Frage diesen Monats ist der erste Testlauf), könnt Ihr Euch gerne bei uns melden (über die Abstimmungsurne).

Wir würden uns sehr über Eure Teilnahme freuen!

Eure Juniorbotschafter-AG

 

 

Ratsgymnasium, 19.11.2021

 

Andacht zum Buß- und Bettag Corona zum Trotz!

 

Eigentlich sollte es nicht zur Tradition werden, aber wie im letzten Jahr haben wir unsere traditionelle Andacht zum Buß- und Bettag nicht wie gewohnt in der Aula gefeiert, sondern digital: Jeder für sich zuhause und doch vereint. 90 Teilnehmer*innen hatten sich angemeldet und auf das etwas andere Format eingelassen:
Der Religionskurs 9a/d hatte für alle Teilnehmenden Tütchen gepackt, in denen vorbereitete Materialien lagen: Kerze, Liedtexte, Segenskärtchen, Psalmgebet, Fotos von Kreuzen . . . Damit konnte man sich zuhause einen kleinen Platz für die Andacht gestalten. Am 17.11. hieß es dann nachmittags den Kurs Schulandachten bei Itslearning aufrufen schon war man dabei und konnte den Gottesdienst Schritt für Schritt verfolgen bzw. selbst durchführen. Die Lieder kamen natürlich/leider nicht von der Folk-AG, sondern waren per Link herunterzuladen. Mithilfe der Liedtexte konnte man gut mitsingen. Statt einer Predigt gab es ein Video, auf dem die Schüler*innen selbst gestaltete Kreuze vorstellten und ihre Gedanken dazu. Und den Abschluss bildete eine mit Musik unterlegte Bildmeditation, in der es ganz viele Kreuze zu sehen gab, die die Schüler*innen in Wolfsburg entdeckt hatten z.T. bekannte, wie das Kreuz vor der Christuskirche, z.T. unbekannte, wie übereinander liegende Bleistifte oder Risse in der Baumrinde.
Manche feierten für sich, manche hatten sich mit Freunden verabredet. In jedem Fall ein schöner Ersatz und eine kleine Verschnaufpause im Schulstress.
Danke an alle, die bei der Vorbereitung so engagiert mitgeholfen haben. Und - hoffentlich bis zum nächsten Jahr, aber diesmal wieder persönlich in der Aula!

 

Text, Bild: Mo

 

 

Ratsgymnasium, 14.10.2021

 

14. Klima-Aktionswoche nach den Herbstferien: "Klima geht uns alle an"

 

Bereits zum 14. Mal findet 2021 in der Woche nach den Herbstferien (1.-5.11.2021) unsere schulweite Klima-Aktionswoche statt. Neben institutionalisierten Aktionen und Projekten verschiedener Fächer in den einzelnen Jahrgängen gibt es natürlich auch in diesem Jahr Premieren: Podcasts zum Thema Klimawandel im Deutschunterricht des 9. Jahrgangs, die Vorstellung der Veränderung von Klimazonen im Erdkundeunterricht des 7. Jahrgangs durch Schülerinnen und Schüler des Seminarfachkurses "Klimawandel" der QP1 oder auch der Ausblick auf das Projekt "plenergy - vom Planspiel zur Energiewende", das in der Winterwoche dreitägig im 11. Jahrgang stattfinden wird.

Die Klima-Aktionswoche findet seit 2008 mit dem Ziel statt, das Thema Klimawandel und unser aller Verantwortung für unseren Planeten in dieser Woche noch stärker in das Bewusstsein der Schulgemeinschaft zu rücken. Daher lautet das Motto 2021 "Klima geht uns alle an".

Alle Informationen zu den geplanten Aktionen und Projekten gibt es wieder in der KlimaWolke: Download KlimaWolke 2021.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 13.10.2021

 

Radio SAW-Aktion "Klasse übersetzt" mit der 10a

 

Am 23.09. besuchte Radio SAW die Klasse 10a im Englischunterricht von Herrn Babke. Die Klasse übersetzt den Text von "Bad Habits" (Ed Sheeran) Zeile für Zeile, bevor Letizia, Husna, Mohammed, Freya, Louisa und Laura ihn für Radio SAW einsprachen. Mehr Fotos und Informationen gibt es unter dem folgenden Link:

klasse-uebersetzt-wolfsburg-radio-saw (externer Link).

Sendetermine: Freitag, 6:50 Uhr; Samstag, 11:15 Uhr; Sonntag, 17:45 Uhr; Montag, 13:15 Uhr und Dienstag, 15:45 Uhr oder per Abruf in der Mediathek.

 

Text: Bb/ Ya, Foto: Radio SAW

 

 

Ratsgymnasium, 12.10.2021

 

Demokratie Werkstatt Wolfsburg: Schülerinnen und Schüler gestalten Kubus im Ratsgymnasium

 

2021 – Wir leben in einer vielfältigen Gesellschaft mit vielen Möglichkeiten, dennoch sind uns leider immer noch Begegnungen mit Diskriminierung, Rassismus, Hass und Gewalt bekannt.

Wir möchten dies als Schulgemeinschaft ändern und arbeiten daher an einem Kubus, der eine Ausstellungsfläche von Schülerinnen und Schülern darstellt und Teil eines schulübergreifenden Projektes des Vereins „Demokratie Werkstatt Wolfsburg“ ist. Ziel ist es, demokratische Werte zu fördern und jegliche Formen der Ausgrenzung zu bekämpfen.

Wir werden in den nächsten Monaten unseren Kubus, der sich aktuell im S-Trakt befindet, mit weiteren Arbeitsergebnissen von Schülerinnen und Schülern ausgestalten. Derzeit arbeiten einige Werte und Normen-Kurse an dem Kubus, allerdings ist auch die Partizipation anderer Fächer durchaus erwünscht.

Die gesamte Schulgemeinschaft ist herzlich eingeladen, den Kubus ausgiebig zu erkunden, den Entstehungsprozess zu verfolgen und an den interaktiven Stellen mitzuwirken. Sich mitzuteilen ist in unserem Projekt besonders wichtig, denn die Demokratie lebt von Interesse, Partizipation und Diskussion.

Schülerinnen und Schülern, die durch ihre kreativen Ideen und tollen Beiträge den Kubus bereits jetzt, aber auch in Zukunft zu einem so besonderen Ausstellungsobjekt machen, gilt unser besonderer Dank!

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, die Interesse daran haben, an dem Projekt mitzuwirken oder ihre Anregungen/Fragen mitteilen möchten, können sich jederzeit bei Frau Karasu melden.

 

Text, Bilder: Ks

 

 

Ratsgymnasium, 08.10.2021

 

Auf der Bühne des Scharoun Theaters mit Maya Saban und ihrer Band Jewdissee

 

Am 06.10.2021 nahm der DSP-Kurs des zwölften Jahrgangs ein großartiges Angebot des Jungen Theaters wahr. Einem Konzert der Band Jewdissee vorgeschaltet war ein Workshop unter dem Motto „Singen wie die Profis“. Zusammen mit der Künstlerin Maya Saban übten 17 Schülerinnen und Schüler Leonard Cohens „Hallelujah“ ein, das als Schlusslied des am Abend stattfindenden Konzerts gemeinsam vorgetragen wurde. Genau wie das Projekt „Memoria“, mit dem fast alle Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer im Januar 2020 schon einmal auf der Bühne des Scharoun Theaters gestanden haben, war diese gemeinsame Probe mit anschließender Teilnahme am Konzert durch die lebendige Kooperation der Liberalen jüdischen Gemeinde Wolfsburg mit dem Theater möglich geworden.

Der Workshop mit der sehr nahbaren Maya Saban und ihren beiden Gitarristen David Hason und Hendrik Görsch begann mit Fragen an die Künstlerin, die unter anderem als Backgroundsängerin mit nationalen und internationalen Stars wie Lena Meyer-Landrut oder Katie Perry gearbeitet hat. In einem kleinen Kreis saßen alle auf der Bühne. Dann ging es weiter mit Stimmübungen, die manchmal so lustig klangen, dass ansteckendes Gekicher um sich griff. Maya Saban hatte mit dem Kurs so viel Spaß, dass sie sogar die vor dem Konzert eingeplante Essenspause für sich und ihre Band auf ein Minimum an Zeit zusammenschnurren ließ. Als sie schließlich den Plan verkündete, das bekannte „Hallelujah“ einüben zu wollen, trauten sich gleich so viele Schülerinnen und Schüler, einen kleinen Solopart zu übernehmen, dass eine Strophe kurzerhand doppelt eingeplant wurde. Die Probe des Songs war geprägt von großem Einfühlungsvermögen und Tipps der Sängerin, aber auch von der Fähigkeit der hochprofessionellen Gitarristen, sich jeder Tempo- und Lautstärkeänderung der verschiedenen Gesangstalente sofort unisono anzupassen.

Vor dem englischen Schlussakkord des um 19 Uhr beginnenden Konzerts präsentierte die Band eigene, moderne Fassungen traditioneller jiddischer Lieder. Die Atmosphäre war sehr intim. Als die DSP-Gruppe bei einem Song aufstand und mitklatschte, bedankte sich die Sängerin spontan.

Das Abschlusslied wurde schließlich zweimal gesungen. Ein Wiedersehen zwischen Kurs und Künstlerin könnte es übrigens auch geben… Lesen Sie hier den Bericht der WAZ.

 

Text: Sn, Bilder: H-W. Kemmling

 

 

Ratsgymnasium, 07.10.2021

 

Teamförderung für die DynaMINT-AG

 

Im September diesen Jahres erhielt die DynaMINT-AG eine Teamförderung der Motorola Solutions Foundation. Das Team des RGW zeichnete sich dadurch aus, dass es jeder/m Schüler/in unabhängig vom Alter die Möglichkeit bietet, in die Welt der Informatik hinein zu schnuppern und den Spaß am Bauen von Robotern, Forschen und Programmieren zu entdecken. Nicht nur in der AG, sondern auch im gesamten MINT-Bereich wird am RGW besonders Wert daraufgelegt, dieses Interesse auch bei Mädchen zu wecken. Gerade durch den Generationswechsel in der AG rücken in diesem Jahr eher jüngere und unerfahrene Schüler/innen an die Stelle der Programmierer/innen, Forscher/innen und Bauer/innen. Dieses Engagement würdigt die Motorola Solution Foundation mit einer Kostenübernahme für die Wettbewerbsgebühren und einen Lego-Spike-Prime-Set inklusive Erweiterungsset.

 

Text, Foto: La

 

 

Ratsgymnasium, 04.10.2021

 

Abiturjahrgang 1960 besuchte das Ratsgymnasium

 

Neun ehemalige Abiturientinnen und Abiturienten des Ratsgymnasiums trafen sich am vergangenen Wochenende in Wolfsburg. Am Samstag, den 2. Oktober stand eine Schulführung durch das Ratsgymnasium auf dem Programm. Coronabedingt hatte das Treffen zum 60-jährigen Abiturjubiläum 2020 nicht stattfinden können. Umso größer war die Freude, dass sich nun alle geimpft an alter Wirkungsstätte einfinden konnten. Frau Yavuz begrüßte die Ehemaligen vor dem Haupteingang und zeigte ihnen anschließend in knapp zwei Stunden die alten und neuen Teile des Schulgebäudes. Vom ehemaligen Klassen- und Musikraum über die neuen Trakte A und S, die allen noch bekannte Pausenhalle inklusive Aquarien bis zur Aula gab es viel zu entdecken und zu berichten. Erinnerungen an Lehrkräfte wurden ebenso lebendig wie damalige Sitzordnungen. Von Hamburg bis München reichten die Anreisestrecken, wobei sich alle einig waren, dass die Wege sich gelohnt hatten. Organisiert hatte das Treffen Dr. Gottfried Münzenberg. Er freute sich, dass die von ihm mitentdeckten chemischen Elemente 107 bis 112 in den Periodensystemen der Fachräume des neuen Traktes S aufgeführt sind. Mit einer namhaften Spende an den schulischen Förderverein, die Frau Yavuz dankend entgegen nahm, bedankte sich der Jahrgang für die Führung und begab sich zum gemeinsamen Mittagessen, um weiter in Erinnerungen zu schwelgen.

 

Text, Foto: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 28.09.2021

 

Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs erhalten Sprachzertifikat

Voller Stolz nahmen die Schüler*innen Annika Florentin, Johannes Görling, Kiana Broßinski, Luca Puskas, Marten Jüttner und Sara Müller am heutigen Dienstag ihre Cambridge-Zertifikate entgegen. Corona zum Trotz hatten sie sich im vergangenen Schuljahr im Rahmen einer AG und anschließend im Distanzlernen auf den sogenannten Preliminary English Test (kurz: PET) der renommierten University of Cambridge vorbereitet und trotz der besonderen Lernumstände die Prüfung Anfang Juni abgelegt. Der PET ist eine Prüfung auf der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). In den verschiedenen Prüfungsfeldern Reading, Writing, Listening und Speaking stellten die Schüler*innen ihre Fähigkeiten erfolgreich unter Beweis. So gab es für alle sogar doppelt Grund zur Freude: Annika, Johannes, Marten und Sara bestanden nicht einfach nur, sondern bestanden „mit Auszeichnung“ und Luca und Kiana erzielten so gute Testergebnisse, dass die nächst höhere Stufe B2 bescheinigt wurde. Wir gratulieren allen Prüflingen herzlich zu ihrer tollen Leistung und bedanken uns beim Förderverein für die finanzielle Unterstützung dieses Unternehmens!

Text: Kg, Foto: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 27.09.2021

 

Exkursion des Seminarfachs zum Luftfahrtmuseum Hannover

 

Nach einer turbulenten Anreise aufgrund der Entgleisung eines Zuges im Bereich des Wolfsburger Hauptbahnhofs erreichten die Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches „Luftfahrt: gestern, heute und morgen“ von Herrn Tim Babke am 24.09.2021 doch noch pünktlich um 11 Uhr das Luftfahrtmuseum Hannover in Laatzen. Unter der Führung von Herrn Wolfrum konnten wesentliche Exponate besichtigt und wichtige im Unterricht behandelte Themen noch einmal vertieft und reflektiert werden.

So konnten die Schülerinnen und Schüler den Starfighter genauer betrachten und eine Antonov AN-2 – den größten einmotorigen Doppeldecker der Welt – von innen besichtigen. Auch trugen persönliche Erfahrungen von Herrn Wolfrum, wie die Flucht über die Luftbrücke in einer DC-3 von Ost- nach Westdeutschland, dazu bei, dass dieser Besuch in langer Erinnerung behalten wird.

Nach der Rückfahrt endete die Exkursion gegen 15 Uhr am Wolfsburger Hauptbahnhof.

Wir danken der Deutschen Bahn für die Flexibilität sowie Herrn Wolfrum vom Luftfahrtmuseum Hannover für diesen schönen Tag.                                    

 

Text und Foto: Bb

 

 

Ratsgymnasium, 27.09.2021

 

Lotte Neumann hält eine der besten Online-Präsentationen Deutschlands

 

Lotte Neumann setzt sich im Bundeswettbewerb „Jugend präsentiert“ gegen 4.500 Bewerberinnen und Bewerber durch und hat es unter die Top 20 geschafft.

Das Vorhersagen von Erdbeben“, „Die Entschlüsselung der Enigma“ oder „Die Funktionsweise von Magneten“ – diese Phänomene haben eines gemeinsam: Sie drehen sich um das Thema „Verbindung“, zu dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundesfinales von „Jugend präsentiert“ ihre Finalpräsentationen hielten. Um unter die TOP 20 des Wettbewerbs zu gelangen, trat Lotte Neumann vom Ratsgymnasium Wolfsburg mit der Fragestellung „Woher kommen die roten Augen beim Schwimmen?“ an. Dabei überzeugte Sie mit ihrer über eine Videokonferenz-Software gehaltenen Online-Präsentation die Jury. „Es freut mich sehr, dass ich es bis ins Bundesfinale und unter die Top 20 geschafft habe. In den Workshops der Präsentationsakademie wurde ich unter anderem in den Bereichen Rhetorik, Einsatz der Stimme, Mimik und Gestik und Foliengestaltung sehr gut darauf vorbereitet“. So Lotte selbst.

Neben der fachlichen Richtigkeit in der Präsentation, legte die Jury ein besonderes Augenmerk auf das Darstellungsvermögen der Teilnehmenden im digitalen Raum: Wurden etwa Sprache und Stimme entsprechend der Gegebenheiten einer Videokonferenz eingesetzt? War die Gestaltung der Präsentationsfolien unterstützend für das Verständnis der Zuhörenden? Wie wurden die räumlichen Bedingungen bei der Darstellung berücksichtigt? Lotte hat es geschafft alle diese Punkte zu erfüllen und unter die Top 20 zu gelangen. Damit konnte Sie an der Finalshow teilnehmen von der sie berichtet: „Die Teilnahme an der Finalshow live in Berlin war sehr beeindruckend, denn dort konnte ich andere ebenfalls naturwissenschaftlich interessierte Jugendliche aus ganz Deutschland kennenlernen und mich mit ihnen vernetzen. Ich freue mich darauf, dass ich zukünftig ein Teil von Jugend präsentiert sein darf, indem ich durch das Alumni-Team andere Teilnehmer auf ihrer Jugend präsentiert Reise begleiten darf.“

Text: Kr, Foto: Lotte Neumann

 

 

Ratsgymnasium, 08.09.2021

Ganztags- und AG-Angebot im 1. Halbjahr 2021/2022

 

Wir freuen uns, im 1. Halbjahr wieder eine Vielzahl an Arbeitsgemeinschaften anbieten zu können, die musikalische, künstlerische, sportliche, naturwissenschaftliche, sprachliche und spielerische Interessen bedienen. Bewährte AG-Angebote wie Astronomie, Folk, Brass Project etc. sind ebenso dabei wie neue, z. B. Film, Fahrradwerkstatt oder Sprachen schnuppern.

Das vollständige AG-Heft gibt es hier zum Download.

Die Anmeldung zu den AG-Angeboten erfolgt jeweils verbindlich für ein Halbjahr und muss bis spätestens Montag, den 13.09.2021 erfolgen.

 

Text, Bild: Ya

 

 

Ratsgymnasium, 06.09.2021

 

Einschulung des neuen 5. Jahrgangs

 

Am Freitag, den 03.09.2021 fand die diesjährige Einschulung unserer neuen Fünftklässlerinnn und Fünftklässler statt. Pandemiebedingt wurden jeweils zwei Klassen zeitgleich in der Aula eingeschult. Freya Deike aus dem 10. Jahrgang eröffnete die Veranstaltungen musikalisch, bevor Frau Yavuz alle Anwesenden begrüßte. Die Klasse 6a hatte mit ihren Lehrerinnen Frau Delion und Frau Schulz eine musikalisch-darstellerische Begrüßung zum Lied "Wellermann" vorbereitet, für welche sie tosenden Applaus erntete. Die Klassenlernten im Anschluss ihre Klassenlehrkräfte und -räume kennen. Wir begrüßen euch als neue Mitglieder der Schulgemeinschaft und wünschen euch eine schöne und erlebnisreiche Zeit am Ratsgymnasium! Sehen Sie hier Bilder der Veranstaltung.

 

Text/ Bild: Ya; verlinkte Bilder: Bg

 

 

Ratsgymnasium, 06.09.2021

 

Erfolgreiche Spendenaktion zugunsten von HEIDI - Förderverein für krebskranke Kinder e. V.

 

In einer Spendenaktion der SchülerInnenvertretung kurz vor den Sommerferien konnten dank des Engagements der KlassensprecherInnen und KlassenlehrerInnen sowie der großen Spendenbereitschaft aller SchülerInnen 1175,91 € für den Förderverein für krebskranke Kinder (Heidi) in Wolfsburg gesammelt werden. Dass diese Summe trotz der fehlenden Möglichkeit, dass die SchülervertreterInnen nicht persönlich in den Klassen für Spenden werben konnten, zusammenkam, freut alle Beteiligten ungemein! Vielen Dank!

 

Text: Bk, Bild (Urkunde): Heidi

 

 

Ratsgymnasium, 31.08.2021

 

Hinweise zum Schulstart am 02.09.2021

 

Während der Sommerferien ist die Schule nur eingeschränkt besetzt und erreichbar. Alle Öffnungszeiten sind bei Itslearning (Startseite der Desktopversion) eingestellt.

 

Nach den Sommerferien beginnt der Unterricht am 02.09.2021 für die Jahrgänge 6-13 zur dritten Stunde bei der Klassenleitung bzw. den Tutor/innen. Wir bitten um Beachtung der folgenden Informationen des Kultusministeriums:

Schulbesuch bei Erkrankung

Brief des Kultusminusters zum Schulstart an Eltern und Erziehungsberechtigte

Schreiben des Kultusministeriums an Reiserückkehrende

2021-08-30 Elternbrief Stadt Wolfsburg

Corona-Regelungen ab 09-2021

Corona-A-9-21

 

Text: Ya

 

 

 

Archiv "Aktuelles" Schuljahr 2020-21

 

 

Archiv "Aktuelles" Schuljahr 2019-20  

 

 

Archiv "Aktuelles" Schuljahr 2018-19

 

 

Archiv "Aktuelles" Schuljahr 2017-18

 

 

Archiv "Aktuelles" Schuljahr 2016-17

 

 

Archiv "Aktuelles" Schuljahr 2015-16

 

 

Archiv "Aktuelles" Schuljahr 2014-15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Plakat anklicken für Vergrößerung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild anklicken für vergrößerte Darstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Vergrößern anklicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Vergrößern anklicken